Skip to content

„Wollen Sie mit Lann Hornscheidt Kontakt aufnehmen?“

20. November 2014

„Achten Sie bitte darauf, Anreden wie „Hallo Lann Hornscheidt“, „Guten Tag Lann Hornscheidt“ oder „Dear Lann Hornscheidt“ zu verwenden.
Bitte vermeiden Sie alle zweigendernden Ansprachen wie „Herr ___“, „Frau ___“, „Lieber ___“, oder „Liebe ___“. „
Das Herr/Frau/Fräulein Hornscheidt, das das schreibt,  ist Professorin für Gender Studies an der Humboldt-Universität Berlin.
Wiki erklärt uns: Für sich selbst lehnt Hornscheidt eine Identifikation als Mann oder Frau in der Anrede ab und bezeichnet sich im Sinne der geschlechtsneutralen Sprache als „Professx“

.

Dear Lann Horscheidt,
ob Sie sich als Mann/Frau oder sonstwas fühlen, interessiert mich eigentlich nicht. Ihre Identifikationsprobleme empfinde ich als belästigend.

.

Wären Sie meine Nachbarin und würden mir mitteilen, daß Sie sich ab heute als Dackel fühlen, würde ich Sie selbstverständlich „Waldi“ rufen. Aus reiner Höflichkeit im persönlichen Umgang.
Und wenn Sie sich anschließend zu den Delphinen zugehörig fühlten, dürften Sie auch mein Schwimmbecken – so ich denn eins hätte – mitnutzen.

.

Aber wenn ich so etwas lese: „An anderen Universitäten in Deutschland und Österreich erhalten Studenten Punkteabzug, wenn sie ihre Arbeiten nicht in einer geschlechtergerechten Sprache schreiben. Fehlt etwa das Binnen-I, wie bei StudentInnen oder BürgerInnen, kann die Note bis zu zehn Prozentpunkte schlechter ausfallen“ dann möchte ich Ihnen klar sagen: Ich würde mir als Student diesen Gesinnungsterror nicht gefallen lassen. Ich würde gegen solche Benotungen vor Gericht ziehen.

Denn die Sprache gehört allen Deutschen, nicht der Regierung, nicht der Schulbuchkommission und erst recht nicht irgendwelchen durchgeknallten Kampflesben.

Ich kann sprechen und schreiben wie ich will, Fräulein Hornscheidt!

.
Praktizieren Sie Ihre Rollenspiele bitte ausschließlich privat. Sie mißachten die Lebenswirklichkeit von 99% der Menschen, die sehr wohl wissen, welchem Geschlecht sie angehören und damit keinerlei Schwierigkeiten haben.

Julius Rabenstein

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. Augustus permalink
    20. November 2014 15:43

    Genau so! Volle Zustimmung!

    Perfekt!

  2. 20. November 2014 16:10

    Wenn der Mensch spinnt, gibt er ein Zeichen.

  3. 20. November 2014 16:58

    Lann ist eigentlich eine Antje. Beim Betrachten des Passfotos war ich mir nicht ganz sicher, ob Männlein oder Weiblein.
    In der Wikipedia wird sie als „sie“ geführt.
    Mir ist es ja im Prinzip egal, welchen Vogel einer fliegt, solange ich ihn nicht bezahlen muss und/oder er mir vorschreiben will, wie ich zu leben habe.

  4. 20. November 2014 18:04

    “ Professorin für Gender Studies an der Humboldt-Universität Berlin“

    Kann man „Gender Studies“ etwa studieren? Gibt es dann anerkannte Abschlüsse für“Gender Studies“? Und wenn jemand allen Ernstes „Gender Studies“ studiert hatte, bekommt er sie es damit am Ende sogar eine bezahlte Arbeitsstelle? Das möchte ich doch nicht hoffen!
    Apropos, hier ist ein Video in welchem erklärt wird wie man sich vor Schwarzmagie schützen kann. Wie die Dinge stehen sollte man sich diesen Film vielleicht doch mal aufmerksam anschauen will mir scheinen:

  5. Hildesvin permalink
    21. November 2014 21:49

    Es soll sich mit der Lotion einreiben … Scherz beiseite, skämt åsido, ohnehin zu dürre.
    Es macht auch in Skandinavistik (wie Gerhard Polt). — Bing Translator ist, wie so oft, unvollkommen, übersetzt „du häßliche Kröte“ mit „du fula padda“, wörtlich (ordgrannt) und im Nominativ, zwar scheinbar richtig, aber als Anrede heißt es eben doch „din fula paddan“. Ich werde es zur Sicherheit aber doch einmal fråga. För säkerhets skull nicht unter Klarnamen.

Trackbacks

  1. Übrigens, ich bin auch Feminist,… | Das Heerlager der Heiligen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: