Skip to content

Was „da war einer schneller“ mit den Pumpgun-Hülsen beim BKA zu tun hat

4. Dezember 2014

NSU LEAKS

Vor 2 Tagen wurde eine Akte veröffentlicht, deren erstaunlicher Inhalt sich wie folgt zusammen fassen lässt: Auf keiner Waffe im Wohnmobil waren Fingerabdrücke zu finden, weder von den Uwes noch von fremden Personen. Man fand DNA, von den Uwes und von fremden Personen auf den Waffen, aber die selbstverständlich an der „Selbstmord-Pumpgun“ Winchester zu erwartenden Fingerabdrücke von Uwe Mundlos fand man nicht.

Sie hätten jedoch gefunden werden müssen.

.

siehe: http://sicherungsblog.wordpress.com/2014/12/02/heimatschutz-das-problem-mit-den-dienstwaffen-aus-heilbronn/

Auf der “Selbstmord-Pumpgun” vom Uwe Mundlos gibt es auch keine Fingerabdrücke. Genauer gesagt gibt es an keiner einzigen Waffe Fingerabdrücke, weder in Eisenach noch in Zwickau.

.

1-4-11-003

Mundlos trug aber keine Handschuhe, es hätten Fingerabdrücke auf der Pumpgun drauf sein müssen, denn verbrannt ist da nichts, weder Hände noch die Flinte.

.

„Da war einer schneller“ ist zunächst einmal ein „running gag“ innerhalb der Thüringer Polizei, aber der Witz hat folgenden Hintergrund: Es sah nicht nach erweitertem…

Ursprünglichen Post anzeigen 898 weitere Wörter

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. francomacorisano permalink
    6. Dezember 2014 03:11

    Die Nummer trägt die Handschrift von Geheimdiensten! Hätte zum Beispiel der in Deutschland sehr aktive türkische Geheimdienst ein gezieltes Interesse daran, Deutschland als „türken- und moslemfeindlich“ zu denunzieren und damit auch von der Wirklichkeit der Eroberungsversuche durch Moslems in Deutschland abzulenken…..?!? Nur wer die richtigen Fragen stellt, kommt der Wahrheit näher!!!

    • 7. Dezember 2014 04:12

      Die Eggert-These vom Aussenpolitischen Hintergrund des 4.11.2011 ist durch kein Indiz belegt. Das schliesst sie zwar nicht gänzlich aus, macht sie aber auch nicht gerade wahrscheinlich. Dasselbe gilt für die Mevlut Kar-Geschichte in Heilbronn.

      Der Sinn von NSU LEAKS ist nicht die Aufstellung von Thesen, sondern die Bekanntmachung von Fakten; wenn man so will geht es um die allgemeine Verbreitung von Herrschaftswissen. Keine Fingerabdrücke wo welche sein müssten, zum Beispiel.

      Die Medien tun das nicht, also müssen Andere den Job machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: