Skip to content

Leserbrief zur Äußerung von Gauck bezüglich der Bombardierung Dresdens

17. Februar 2015

Deutsche Ecke

Leserbrief

An: leserforum@pnp.de, redaktion@pnp.de
Passauer Neue Nachrichten vom 14./15. Februar 2015
„Dresden erinnert an seine Zerstörung 1945“
Leserbrief
Gleich auf der Titelseite der PNP und dann auf Seite 3 „warnte“ der Bundespräsident Gauck uns Deutsche, unsere Schuld zu relativieren und vor der „Instrumentalisierung der Opfer“. Dennoch behauptet die PNP zu der Tragödie von Dresden „rund 25.000 Menschen kamen ums Leben“. Das kann nicht unwidersprochen bleiben, weil es nicht der Wahrheit entspricht. Günter Zemella schreibt in „Moral Bombing“ (2006 auf S. 229): „Nach amtlicher Auskunft der Landeshauptstadt Dresden – Amt für Protokoll und Auslandsbeziehungen – vom 31. Juli 1992 (Az. 0016/Mi) wurden -gesicherten Angaben der Dresdener Ordnungspolizei zufolge bis zum 20. März 1945  202.040  Tote, überwiegend Frauen und Kinder geborgen. Davon konnten nur etwa 30 Prozent identifiziert werden. Einschließlich der Vermißten dürfte eine Zahl von 250.000 bis 300.000 Opfern realistisch sein.“  Allein 30 % identifizierte, mehr als 60.000 namentlich bekannte Opfer !  Und wer das…

Ursprünglichen Post anzeigen 423 weitere Wörter

2 Kommentare leave one →
  1. 17. Februar 2015 07:25

    Torsun – Büttenrede zu Dresden

  2. ZustandsForscher permalink
    18. Februar 2015 10:21

    Onkel Peter, ehrlich gesagt gefällt mir Dein Blog, allem voran gefällt mir natürlich Deine gemäßigte und zurückhaltende Führung desselben. Trotzdem scheinst Du (ich hoffe ungewollt) genau die selben Fehler zu produzieren, welche bereits andere Blogwarte kläglich in den Leerlauf haben laufen lassen, ohne jedoch, dass sich selbige, ins Leere gelaufene Existenzen, der Tragweite ihres Tuns, sprich: ihrer Verschuldung nur irgendwie Bewusst geworden sind, zumindest bis zum heutigen Tag.

    Als zusammenfassender Merksatz gilt:

    Es ist ohne Aussicht, das im Sand verschüttete Wasser wieder aufsammeln zu wollen

    Ich hatte bereits in einem anderen Kommentar, an anderer Stelle, trotzdem zur selben Angelegenheit Bezug nehmend, erwähnt, dass es reinste Verschwendung von Energie und Zeit sei, eine Vergangenheit, welche man nicht selbst durchleben hat müssen, Ressourcen verschwendend reparieren zu wollen. Außerdem habe ich erwähnt, dass es für die üblen Mächte der kapitalistisch-faschistischen KloakenPoolSchleuder, sprich: Merkel-Juntas „CDU / CSU“ samt anhängenden Derivateinrichtungen, wie FDP, Grüne, AfD, SPD, you name it, ein unübersehbares Anliegen ist, Euch energetisch in längst vergangenen Tagen, geistig gefangen zu halten.

    Um nun noch deutlicher zu werden, ersuche ich Euch, sich das Folgende verdeutlichen zu wollen. Versucht es einfach !

    Stellt Euch bitte die Realität so vor, als sei sie zusammengesetzt aus lauter kleiner, sich jedoch ständig wiederholender, Algorithmen. Und in der Tat: Die Welt funktioniert aufgrund mal kleiner und mal größerer angelegter, sich jedoch ständig wiederholender, Algorithmen.

    Zusätzlich ist es wichtig zu wissen, dass die meisten dieser Algorithmen im Laufe der „Zeit“ an Komplexität zulegen und nur einige Wenige Algorithmen daraus, den Status Quo beständig beibehalten. Und jetzt stellt Euch weiter vor, irgendwer tritt an Euch heran mit dem Ersuchen, diese Algorithmen zum Wohle der gesamten Menschheit erst einmal, wenn möglich zügig, zu klassifizieren um diese vor-sortierten Algorithmen schlussendlich auflösen zu können.

    Alles entscheidende Frage: Um welche Kategorie von Algorithmen würdet Ihr als Erstes Euch kümmern ?

    a) Würdet Ihr Euch, der Bequemlichkeit halber, um die Beständigen, sprich: den Unveränderbaren Algorithmen kümmern, oder würdet Ihr

    b) doch lieber alles daran setzen, die immer komplexer werdenden Algorithmen des „Hier und Jetzt“ zum Wohle der Menschheit zu lösen ?

    Viel Erfolg !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: