Skip to content

Mein Nachbarskind

16. März 2015

Ein Mädchen, 14 Jahre, 8. Klasse Hauptschule, NRW, kommt ab und an vorbei, damit ich bei den Hausaufgaben helfe.

.

„Ich muß in Englisch noch einen Text lesen“ sagt sie und schlägt das Buch auf.

Sie las einen Text über irgendwelche Menschen, früher hätte man Eingeborene gesagt. Eine/r von denen berichtet, daß sie in der Vergangenheit glücklich waren. Alle hatten genug zu essen, man habe sehr geschickt mit kleinen Booten gejagt, Wale erlegt und sehr gut davon gelebt.

Dann sei der weiße Mann gekommen, ein Großteil der Menschen sei an eingeschleppten Krankheiten gestorben, den Walfang habe der weiße Mann verboten, jetzt ginge es ihnen schlecht.

„So ändern sich die Zeiten,“ sage ich zu meiner Nachbarin „wir hatten im Englischbuch noch ein Kapitel, das hieß „The negro problem“. Da ging es im Text um die Schwarzen in den USA, die nichts auf die Kette bekamen, kriminell waren usw.“

So ändern sich die Zeiten…

„Habt ihr eigentlich auch Geschichte?“ frage ich das Kind.

„Ja“

„Und was macht ihr da?“

„Meistens Filme gucken“

„Und worüber?“

„Über die Nazis und Hitler. Sag‘ mal, wann ist der eigentlich gestorben?“

2 Kommentare leave one →
  1. Gerd permalink
    16. März 2015 16:44

    So werden die Kinder gehirngewaschen. Erzähle dem Kind nicht allzuviel. Eines Tages kommt es zu dir und zündet dir die Bude an.

  2. Barbara permalink
    17. März 2015 08:19

    Wie wahr lieber Gerd! Eine schlimme Zeit, ich habe wirklich Angst vor der Zukunft, vor allem die unserer Kinder

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: