Skip to content

Meine Unwilligkeit zu trauern

19. April 2015

Liebe Armenier, ob man Eure Vertreibung jetzt als Völkermord bezeichnet oder nicht, ist mir persönlich völlig egal.

Mein eigenes Volk hat eine Vertreibung erlebt, die ganz klar einen Völkermord darstellt, interessiert aber weder den Papst, noch den deutschen Bundestag, der sich lieber mit Euch beschäftigt.

Ihr werdet sicher nichts dagegen einzuwenden haben, wenn Ihr Euch um das Schicksal Eures Volkes kümmert und ich mich um das meines.

.

Liebe afrikanische Bootseindringlinge: Im Deutschen sagt man: „Wer sich in Gefahr begibt, der kommt drin um.“ Welcher Europäer, wenn er nicht gerade vom Genderwahn und ähnlichen Geisteskrankheiten befallen ist, will Euch denn hierhaben?

Wenn Ihr Euch in eine überladene Nußschale setzt, ist das Euer Problem, nicht meines. Leid tun mir nur die Kinder, die von ihren unverantwortlichen Eltern in solche Gefahren gebracht werden. Dies Gejaule, wir wären für Euren Tod verantwortlich, weil wir Euch nicht schon an Libyens Küste in Kreuzfahrtschiffe laden und sicher herüberschippern, geht mir am Ar… vorbei.

Und im Deutschen gibt es noch ein schönes Sprichwort: „Bleibe im Lande und nähre Dich redlich.“

8 Kommentare leave one →
  1. Arkturus permalink
    20. April 2015 00:00

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. 20. April 2015 00:34

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG permalink
    20. April 2015 03:20

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  4. Karl Eduard permalink
    20. April 2015 13:12

    Das ist ganz schön unsensibel. Ich bin deshalb betroffen und ein stückweit auch traurig.

  5. Klarspüler permalink
    20. April 2015 17:04

    „afrikanische Bootseindringlinge“

    Wir sollten mindestens ebenso viele aufnehmen, wie Saudi Arabien, Katar oder Emirate.

    Kollektiver Massenselbstmord, schon krass, diese Neger …

  6. Klarspüler permalink
    20. April 2015 22:45

    De Maizière: In Libyen warten eine Million Flüchtlinge

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73712474/in-libyen-warten-1-million-fluechtlinge-merkel-kuendigt-kurswechsel-an.html

    Interessant ist vor allem die Umfrage:
    Sollte die EU eine neue Seerettungsmission auf die Beine stellen?

    Von 18.261 Abstimmern sind 12.167 = 66,6 % DAGEGEN.

    Die Aussage von 2/3 der Abstimmenden, die man getrost mit
    der Mehrheit des deutschen Volkes gleichsetzen kann heißt:
    Laß sie absaufen!

    Ich sage ja, man darf der Evolution nicht ins Handwerk pfuschen …

Trackbacks

  1. Meine Unwilligkeit zu trauern | volksbetrug.net
  2. Meine Unwilligkeit zu trauern | Deutscher Informationsdienst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: