Skip to content

Schopenhauer Zitat

22. Mai 2015

»Nichts ist verdrießlicher

als wenn man mit Gründen und Auseinandersetzungen gegen Jemanden kämpft,

in der Meinung,es mit Verstande zu tun zu haben,

bis man entdeckt,daß man es mit seinem Willen zu tun hat,

der sich verstockt der Wahrheit verschließt.

.

.

… Dann freilich sind Gründe gegen den Willen angewandt wie eine Saat auf kahlem Felsen gesät, leichte Pfeile gegen einen Panzer gebraucht, der Sturmwind gegen den Lichtstrahl.«

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: