Skip to content

Brauchen wir eigentlich noch die Antifa?

18. Juni 2015

Dresden, 13. Februar:

Mit viel Rückenwind aus der Politik stehen unsere Freunde von der Antifa an jedem Jahrestag des großen Bombenangriffes in der Innenstadt und zeigen Spruchbänder mit Texten wie “Bomber Harris do it again” oder “Das Volk muß weg!”

.

Rees am Niederrhein, 15. Mai 2015:

Endlich scheint die jahrelange Aufklärungsarbeit der Antifa selbst bei den unbelehrbarsten Deutschen anzukommen. Der Heimatverein Haldern (!) enthült ein Denkmal zur Erinnerung an eine britische Bomberbesatzung. Diese nahm an der Operation „Chastise“ (Züchtigung), dem Angriff auf die Talsperren des Sauerlandes in der Nacht des 16./17. Mai 1943 teil und stürzte dabei in dieser Gegend ab. Die Besatzung kam dabei um.

Bei dem Einsatz sollten die Staumauern einiger Seen des Sauerlandes gesprengt werden, bei der Möhne- und der Edertalsperre gelang dies, die Zahl der Opfer wird zwischen ca. 1.300 und 1.700 Menschen geschätzt, darunter mehr als 1.000 sog. Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene.

Militärisch war die Aktion erfolglos, die Schäden konnten schnell repariert werden, so daß sogar der britische Luftkriegsoberbefehlshaber und Massenmörder Harris zum dem Schluß kam, „daß er keine erkennbaren Erfolge gebracht habe und nur eine spektakuläre Aktion gewesen sei.“ (Wiki)

.

Eine solche Aktion, militärisch sinnlos, ca. 1.500 Tote, nennt man das nicht ein Kriegsverbrechen?

Das sehen die Mitglieder Heimatvereins Haldern anders: Ein Sprecher auf der Einweihung „lobte wiederum den Mut der vor 72 Jahren verunglückten Männer, die große Opfer brachten, um den Frieden zu schaffen, von dem nachfolgende Generationen noch immer profitieren.“

Nun soll man ja auch dem Kriegsgegner Respekt entgegenbringen, aber geht das nicht ein bißchen sehr weit?

Letztlich bedeutet es ja, daß der deutsche Jagdflieger, der die alliierten Bomberströme aufhalten wollte, seine Familie, sein Volk und seine Heimat schützen wollte, jetzt der Böse ist und nicht die – schon nach damaligem Kriegsvölkerrecht – verbrecherische Luftkriegsführung der Briten.

.

Wie auch immer, die Antifa kann den Heimatverein Haltern zum nächsten Bombengedenktag nach Dresden einladen und ihn dort zum Ehrenmitglied ernennen.

Werden wir in ein paar Jahren hunderte solcher Denkmäler sehen? Und kein Einziges für die Toten einer deutschen Flakstellung?

Und was sagt das über uns Deutsche? Irgendwie landen wir zum Schluß doch immer noch bei den Guten, es geht eben nicht anders.

Wir sind halt doch – trotz der Nazizeit – das moralisch tadelloseste Volk der Welt!

12 Kommentare leave one →
  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG permalink
    18. Juni 2015 16:17

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. Alex Lund permalink
    19. Juni 2015 21:04

    Bei einigen Leuten wünsche ich mir, das sich ein Loch im Raum-Zeit-Kontinuum öffnet und sie bestimmte Zeiten miterleben können.

    Wäre doch schön, wenn die Mitglieder dieses Heimatvereins heute nacht zurück in die Nacht des 16./17. Mai 1943 zurückgebracht werden und den Angriff der britischen Bomber live miterleben können, so 150 m unterhalb der noch nicht gesprengten Staumauer.

    Sollten Sie die dann entstehende Wasserwand überleben und die Früchte dieses Angriffes erleben können (im Wasser treibende Leichen der Opfer) und sie danach ins Jahr 2015 zurückgebracht werden, dann würde mich interessieren, ob sie dann den Angriff noch immer so toll finden, wie vorher.

  3. 20. Juni 2015 18:51

    Wie kann jemand moralisch tadellos sein, der Massenmördern Denkmäler errichtet?

    • 20. Juni 2015 20:16

      Der Erste, der sich auf die Seite der Guten geschlagen hat, war Bundeskanzaler Schröder, 2004 in der Normandie.
      http://www.50elysee.com/timeline/dpa/31/detail/show/
      .
      Und Merkel nimmt regelmäßig an der Siegesparade der Russen am 9. Mai teil, wenn Obama es erlaubt. Denn die haben uns ja befreit, bis zur Elbe!
      .
      Was soll der Heimatverein Haldern da schon falsch machen?

      • 20. Juni 2015 20:35

        Was wäre denn passiert, wenn der Heimatverein kein Denkmal errichtet hätte?

      • 20. Juni 2015 21:04

        Lieber Killerbee, ich glaube, daß es tief in der deutschen Seele sitzt, so zu handeln.
        Die Guten waren wir damals nicht.
        Uns darauf zurückzuziehen, daß die Anderen auch nicht besser waren, ertragen wir nicht.
        Unsere eigenen Schandtaten einfach zu ignorieren, wie andere Völker das tun, schaffen wir nicht.
        Wir müssen uns irgendwie zu den Guten durchschlagen. Und dafür ist das Denkmal geeignet.

      • 20. Juni 2015 21:12

        @Julius

        Falsch.

        Keinen Satz habe ich von Deutschen häufiger gehört als „Anderswo isses noch schlimmer“ bzw. „Die anderen sind doch noch schlimmer“.

        Das war aber nicht die Antwort auf meine Frage. Meine Frage lautete: Was wäre passiert, wenn dieser komische Club KEIN Denkmal errichtet hätte?

      • Hildesvin permalink
        21. Juni 2015 01:23

        „Unsere eigenen Schandtaten…“ – Und sonst so? Befindest Du Dich eigentlich recht wohl? Welche denn, Katyn z.B.? Trotz Fragezeichen, ich heische keine Antwort.

  4. 21. Juni 2015 12:46

    Lieber Hildesvin, ich fühle mich recht wohl.
    Du hast im übrigen aber Recht, es lohnt sich die Diskussion nicht.
    Du bist nur das Gegenbild der medialen Schwarz-Weiß-Sicht über die damalige Zeit. Der einzige Unterschied zwischen Dir und Guido Knopp scheint zu sein, daß Du die Farben andersherum verteilst.
    Ich bleibe beim Grau.

    • Hildesvin permalink
      26. Juni 2015 00:49

      Sie verstehen mich nicht, ich bin nicht der Mund für diese Ohren.
      Det var nog allt för den här gången.

      • 26. Juni 2015 11:29

        Was kann der Zahn schon mit den Haaren sehen?
        Jag finns här av samma anledning som ni andra, har allvarligt börjat fundera över mitt drickande.

Trackbacks

  1. Brauchen wir eigentlich noch die Antifa? | Nationale Presse Agentur

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: