Skip to content

Das geht zu Herzen

3. Juli 2015

Express, GB, 25.06.2015

.

Ein Brite war angeklagt, betrunken Auto gefahren zu sein und einen Verkehrsunfall verursacht zu haben.

Es drohte eine Verurteilung zu einer 6-monatigen Gefängnisstrafe.

.

Doch der Mann erzählte vor Gericht, daß seine Mutter, die früher über die Vergangenheit geschwiegen habe, in der letzten Zeit detailliert über ihre schrecklichen Erlebnisse als Gefangene in Auschwitz berichtet habe. Das habe ihn traumatisiert. Nur durch das Trinken von Alkohol konnte er diesen Zustand lindern.

.

Das Gericht sah die schwere Situation ein und verurteilte ihn nur zu 20 Monaten Führerscheinentzug und 550 Pfund Geldstrafe.

 

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: