Skip to content

„Das Recht, einen Asylantrag zu stellen, hat jeder Migrant. Das ist noch lange kein Betrug, selbst wenn der Antrag später abgelehnt wird.“

21. August 2015

Doch, Frau Reimann vom Spiegel, es ist Betrug, mindestens im moralischen Sinne.

Denn der, der einen solchen Antrag stellt, obwohl er weiß, daß er keinerlei Fluchtgründe hat, der bekommt aufgrund dieser Lüge handfeste Vorteile, Kost, Logis, Bargeld u.a.. Oder zahlen die Leute bei Ablehnung die erhaltenen Leistungen wieder zurück?

Und auch wenn der Antrag abgelehnt wird, ist der Fuß schon in der Tür, die Chance, trotz dieses Schwindels hierbleiben zu können, ist sehr groß.

Verantwortlich für diesen Schwindel sind aber zuerst Politiker, die den Betrug erst so einfach machen. Sie hatten und haben alle Möglichkeiten, diese Masche zu beenden, konsequente Abschiebung, Anwendung der Drittstaatenregelung usw.

Man soll nicht auf die sauer sein, die falsche Anreize ausnützen, sondern auf die, die sie setzen.

5 Kommentare leave one →
  1. 21. August 2015 11:54

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  2. 21. August 2015 18:19

    Ein Betrug ist kein Betrug wenn er später als solcher entlarvt wurde. Interessant.

  3. feld89 permalink
    21. August 2015 22:42

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  4. 22. August 2015 13:25

    Man darf ruhig auf alle sauer sein, wenn „sauer sein“ dafür der richtige Ausdruck sein sollte.

  5. 22. August 2015 13:28

    Wer einen Antrag beispielsweise bei einer Behörde auf Unterstützung stellt, erhält nach einem positiven Bescheid Unterstützung, nicht schon vorher. Zumindest gilt dies für Deutsche, nicht jedoch für alle bundesrepublikanischen Deutschen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: