Skip to content

Europäische Werte

16. September 2015

Aus dem „Gelben Forum“

Zur Gedächtnisauffrischung: Griechenland: Geld her oder wir schicken euch Millionen

Ich dachte, dass sei mindestens hier im Forum alles bekannt. Griechenland hat doch vor einem halben Jahr ganz offen gesagt, dass sie Hunderttausende von Flüchtlingen zu uns schicken werden (und darunter sicher auch IS-Angehörige). Habt ihr das alles schon vergessen?

Die Griechen haben jedenfalls Wort gehalten, auf die kann man sich verlassen.

Aber nochmal zur Auffrischung:

Griechischer Verteidigungsminister Panos Kammenos im März:

„Wenn Sie Griechenland einen Schlag versetzen, dann sollen sie wissen, dass (…) die Migranten (Reise-) Papiere bekommen und nach Berlin gehen. … Wenn unter den Flüchtlingen auch Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sein sollten, sei Europa durch seine Haltung gegenüber Griechenland in der Schuldenfrage selbst dafür verantwortlich.

Der griechische Außenminister Nikos Kotzias ebenfalls im März:

.. hatte am Freitag am Rande des EU-Außenministertreffens in der lettischen Hauptstadt Riga gewarnt, Griechenland könne zum Einfallstor für Millionen Immigranten und Tausende Dschihadisten werden

Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/griechenland-krise-griechen-minister-kotzias-klagt-ueber-kulturellen-rassismus_id_4527577.html

Giannis Panousis im Februar:

Wenn die Europäer nicht verstehen, was wir ihnen sagen, werden wir Reisedokumente an 300.000 Migranten verteilen, die dann Europa überfluten

http://www.handelsblatt.com/politik/international/migranten-als-druckmittel-griechenland-droht-eu-partnern-mit-hunderttausenden-fluechtlingen/11438790.html

Bei allem Respekt kann ich nicht ganz verstehen, warum hier so viel über die Hintergründe gerätselt wird. Deutlicher konnte man es nicht ankündigen.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. 16. September 2015 19:12

    Nikos Kotzias schwätzt bloß, tut aber nichts bzw. KANN nichts tun.
    Den habe ich in Marburg auf einer offenen linken Pro-Griechenland-Veranstaltung angesprochen, ob er nicht mal mit einem griechischen Schengenvisum für meinen Schatz schon mal einen Warnschuß abgeben möchte.
    Damit hätte er sogar seinem Gastgeber, der LINKEN Partei in Marburg, mitten im OB-Wahlkampf helfen können, denn es wäre ein Skandal gewesen, wenn der griechische Außenminister zu Besuch bei der LINKEN einem DEUTSCHEN helfen muß, ein Besuchsvisum für seine Verlobte zu kriegen, weil den deutschen SPD-Außenminister die Probleme von Deutschen einen Scheiß interessieren.

    Leider „konnte er auch nichts machen“, für Visa ist in Griechenland nach seinen Worten nicht das Außenministerium, sondern das Innenministerium zuständig.

    • Hildesvin permalink
      16. September 2015 22:49

      Besser spät, als nie, sagte der Gerontophile. Was bin ich heute wieder böse.

  2. 16. September 2015 19:47

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  3. 17. September 2015 09:35

    so einfach ist es denn doch nicht. Merksatz: die simplen Erklaerungen sind immer falsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: