Skip to content

So stellt sich unsere politische Kaste die Zukunft der EU vor

18. September 2015

Europa revoltiert. Überall haben die Menschen die Schnauze voll von der Gängelung durch die NWO-Kommission in Brüssel. Gegen die Globalisten in den Altparteien formieren sich europaweit Volksparteien wie die FPÖ, Front National, Schwedendemokraten usw. In Polen oder Ungarn sind bereits Regierungen an der Macht, die im Sinne ihrer Völker, nicht der NWO agieren, darum sind sie die Bösen.

Wie kann man unter den Umständen das Projekt EU-Babylon gegen die Menschen durchziehen?

Der Politologie Prof. Herfried Münkler, Uni Berlin, hat es uns in seinem Beitrag „Wir sind der Hegemon“ in der FAZ vom 21.08.2015 erläutert.

Deutschland sei das einzige Land, das die Führung in der EU und die Unterdrückung der anderen Staaten übernehmen könne. Denn der Doofmichel kann verarscht werden wie verrückt, er wählt trotzdem die Blockparteien!

Münkler „Es sind nämlich nicht nur die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Deutschlands, seine im Vergleich zu den nächstgrößten Staaten höhere Bevölkerungszahl …, die der Bundesrepublik die Position der europäischen Zentralmacht aufgenötigt haben, sondern ebenso auch die keineswegs selbstverständliche Tatsache, dass die deutsche Wahlbevölkerung im Vergleich mit den anderen europäischen Staaten in den letzten Jahren die stärkste Resistenz gegenüber den Versprechungen populistischer Parteien aufgewiesen hat.“

In den anderen Länder schafft es das Volk schließlich, sich politisch zum Widerstand zu formieren. Münkler „Dass Frankreich… nicht nur die Führungsposition verloren hat, sondern insgesamt zurückgefallen ist, … ist auch eine Folge der starken Position, die der Front National in der französischen Politik inzwischen hat. Rechts- und linkspopulistische Parteien begrenzen, sobald sie eine gewisse Stärke erlangt haben, die politischen Spielräume eines Landes, auch wenn sie nicht an der Regierung beteiligt sind.“

Es soll das Doofmicheldeutschland dann die anderen Völker Europas bedrängen und zur Entmündigung zwingen.

So auch Frau von der Leyen auf der Konferenz „Denk ich an Deutschland“: „Die Krisen, die derzeit Europa durchrüttelten, hätten eines gezeigt: Die von ihr Anfang 2014 angekündigte Führung Deutschlands „aus der Mitte“ sei nicht länger eine Frage des Ob, sondern längst eine Frage des Wie.“

Wir isoliert gegen die freiheitsliebenden Nationen Europas, das ist die Zukunft.

One Comment leave one →
  1. 18. September 2015 16:22

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: