Skip to content

Asylforderer (Teil 01)

20. September 2015

von Reaktionär Doe

Nur ein paar Gedanken zur islamischen Invasionsarmee, die gerade in Europa einfällt, als hätten wir aus der Geschichte nichts gelernt.

3 Kommentare leave one →
  1. 20. September 2015 22:02

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  2. 20. September 2015 22:06

    Nicht bei Rot über die Ampel gehen

    Vor allem jene Flüchtlinge, die über eine geringe Schulbildung verfügen, müssen neben der deutschen Sprache grundlegende Verhaltensregeln lernen, die für jeden Bundesbürger zur Normalität gehören. „Sie kennen keine Verkehrsregeln und wissen nicht, dass sie bei Rot nicht über die Ampel gehen dürfen“, erläutert der Berliner Integrationslotse Abdel’al’gaffar Mohamed. Auch hätten viele noch nie eine U-Bahn gesehen.

    Er betreut rund 200 Flüchtlinge und weiß, dass manche Migranten auf Betreuung angewiesen sind. „Sie stammen häufig aus ländlichen Gebieten und können weder richtig lesen und schreiben. Sie beherrschen zum Teil nicht einmal ihre eigene Muttersprache ausreichend“, erläutert der gebürtige Palestinenser.

    Quelle: Focus

  3. 20. September 2015 22:13

    Von einem der auszog und seine Familie im Bombenhagel zurück ließ.
    Seit Wochen werden die Fernseh-Zuschauer mit dem Thema Flüchtlinge berieselt. Egal, wo man hinschaltet, auf allen Kanälen laufen Sondersendungen zum Thema Flüchtlinge und Asyl. Leidvolle und herzzerreißende Geschichten, die den Flüchtlingen widerfahren sind, werden dem Zuschauer im Minutentakt eingehämmert. Sogar im ZDF-Sportstudio wird man davon nicht verschont. Am 05.09.2015 diskutierten Neven Subotic, der Flüchtling Abdihafid Ahmed (Bild links) und der Vereinstrainer Olaf Butterbrod im Sportstudio-Talk über die menschliche Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen. Mit betrübten Dackelblick schaut der junge Mann, der in der in seiner Heimat Somalia Informationstechnik studiert hat, in die Kamera und erzählt den Gästen seine rührende Geschichte und erklärt, warum er seine Familie lieber nicht nach Deutschland nachholen möchte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: