Skip to content

Ich bin verwirrt! Was ist mit dem Ausländerbonus bei der Islamkritik?

1. Oktober 2015

Während Herr Hamed Abdel-Samad (das ist der, der den Islam als Faschistisch bezeichnet hat) in jeder Quasselrunde der letzten Wochen sein neustes Buch bewerben darf, in dem er den Propheten Mohammed als „mordenden Tyrannen“ (Spiegel-Online) darstellt, schlägt der Kölner Anwältin und CDU-Dame Madlen Vartian, deren Familie aus Armenien stammt, wegen dieser Fratzbuch-Eintragung der Zorn entgegen:

.

Grund für die Empörung der Dame waren beengte Wohnverhältnisse, Überbelegung und zuwenige Duschen in Betlehem (wie halt bei uns in den „Flüchtlingsheimen“). Das führte seitens einiger Menschen in der Bevölkerung Betlehems zu der verständlichen Reaktion, mal kurz eine Kirche abzufackeln. Multikulti in Nahost.

.

Der FDP-Chef in Köln, Ralf Sterck, meinte zu den Äußerungen der Dame über die Sunniten: „Ich finde jede Art von Pauschalurteilen über Menschen unpassend.“

Nach internen Informationen des „Heerlagers“ ist der Satz aber falsch und entstellend wiedergegeben. Eigentlich hieß er: „Ich finde jede Art von Pauschalurteilen über Menschen unpassend, außer wenn sie PEGIDA oder andere Rechte betreffen.“

Und was ist jetzt mit dem Ausländerbonus? Lieber Herr Broder, klären Sie uns auf, wie wir uns weiter verhalten dürfen!

One Comment leave one →
  1. 1. Oktober 2015 15:34

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: