Skip to content

Der UN-Flüchtlingsbericht für 2014

9. Oktober 2015

ist hier zu finden.

Laut Bericht gab es Ende 2014 59,5 Mio. Flüchtlinge weltweit.

20151009 UNHCR Gesamtzahl Flüchtlinge

Davon ca. 40 Mio. „Binnenflüchtlinge“, die also innerhalb des Landes die Region gewechselt haben.

Von den verbleibenden ca. 20 Mio. sind alleine 5,1 Mio. Palestinenser. Wenn das noch Flüchtlinge sind, was ist dann mit unseren Vertriebenen?

Die Zahl der Flüchtlinge ist 2014 stark angestiegen, vgl. Schaubild.

20151009 UNHCR Steigerung Flüchtlingszahlen

Erstaunlich auch, welche hohen Flüchtlingszahlen der Bericht für Europa meldet, nämlich 3,1 Mio., vgl unten. Hier dürften der Jugoslawienkrieg und der aktuelle Konflikt in der Ukraine die größten Anteile stellen.

Nur ist der Jugoslawienkrieg ja schon etwas länger her. Wie lange zählt man eigentlich als Flüchtling?

20151009 UNHCR Flüchtlinge nach Region

5 Kommentare leave one →
  1. 9. Oktober 2015 15:32

    Kein Problem.
    Lt. BDI-Chef Ulrich Grillo bracht die BRD bis zum Jahr 2020 ohnehin ca. 7 Millionen Arbeitskräfte.
    Siehe bereits hier:

    https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2015/08/13/bdi-praesident-grillo-zur-aufnahme-von-fluechtlingen/

    D.h. dann müssten wir nach meiner persönlichen Schätzung ca. 14 Millionen Siedler ins Land holen.
    Das ist zu schaffen. Bei dem Fleiß den die Bundesregierung an den Tag legt habe ich da keine Bedenken.

  2. 9. Oktober 2015 21:10

    > Wie lange zählt man eigentlich als Flüchtling?
    Der Bericht ist da ziemlich klar: „…they have found a durable solution.“ (Seite 9) ist das klare Kriterium dafür, nicht mehr als Flüchtling zu zählen. Also sind Vertriebene aus ehemaligen deutsch besetzten Gebieten keine Flüchtlinge (mehr), wenn sie z.B. im Bundestag sitzen, aber homosexuelle Nigerianer, die gerne in ihr Heimatland zurückkehren würden, oder vertriebene Palästinenser, die von den arabischen Nachbarn, wohl aus politischem Kalkül, nicht wirklich integriert werden, sehr wohl. Eine zeitliche Begrenzung schein mir nicht vorgesehen zu sein. Damit dürfte auch Deine andere Frage beantwortet sein.

    • 9. Oktober 2015 21:23

      Nein!
      .
      Aber Deine Sprache verrät Deine deutschfeindliche Haltung: „Vertriebene aus ehemaligen deutsch besetzten Gebieten“ Aber immerhin, eine ulkige Formulierung.
      Allerdings: So einen Quatsch habe ich nicht einmal von Leuten der Kinderfickerpartei bisher gehört.
      Im übrigen dürfte sich der Wunsch nach Rückkehr in die Heimat nicht dadurch bewerten lassen, ob man arbeiten geht oder sich 60 Jahre auf Kosten der Weltgemeinschaft durchfüttern läßt.

      • 9. Oktober 2015 21:39

        Den Deutschen freundlich zu sein muss doch nicht gleich bedeuten, dass man gleich jede logische Schlussfolgerung ablehnen muss, oder? Aber mir scheint, die Antwort auf Deine Fragen gefällt Dir nicht. Welche Definition und Dauer von Flucht schwebt Dir denn vor?

  3. francomacorisano permalink
    9. Oktober 2015 23:12

    Der UNHCR ist nichts anderes als eine linke Vorfeldorganisation von Genossen, die sich auf unsere Kosten prächtig nähren! Bei anderen UN-Unterorganisationen ist das ähnlich. Darunter sind auch Negerhäuptlinge, die ihr eigenes Volk unterdrücken, aber Deutschland wegen „Menschrechtsverletzungen“ anklagen.

    Aufpassen Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: