Skip to content

Tante Uschis Weihnachtsgast

23. Dezember 2015

Eine rührende Geschichte zu Weihnachten: Unsere Verteidigungsministerin hat zum Christfest einen jungen Syrer zu Gast. Diesen hatte sie 2011 auf einem internationalen Reitturnier kennengelernt. Man war vermutlich unter sich, weit ab vom Pöbel.

.

Als dieser junge Mann aus gutem Hause dann gegen den Islamischen Staat kämpfen und Wehrdienst ableisten sollte, floh er nach Deutschland und wohnte ein paar Monate auf dem Anwesen der Familie von der Leyen. Sicher konnte er seinen Gastgebern sogar Kostgeld zahlen. „Auf staatliche Leistungen in Deutschland habe er bewusst verzichtet, da seine Familie über genügend Geld verfüge.“ äußert er sich.

.

Wenn man dann friedlich unterm Weihnachtsbaum hockt und auf Syrien zu sprechen kommt, kann Frau von der Leyen dem Mann sicher beipflichten, daß es für ihn unzumutbar wäre, gegen den Islamischen Staat zu kämpfen. Das braucht er aber Dank Frau von der Leyen auch nicht, denn dafür haben wir ja den Pöbel von der Bundeswehr.

Für ein paar Euro „Buschzulage“, damit die Ehefrau sich einen neuen „Golf GTI“ leisten kann, werden eben einige der Soldaten ihr Leben lassen. „Das ist ein gefährlicher Einsatz, ganz ohne Zweifel“ hatte sie ja schon öffentlich verkündet.

Aber wenn man Reiterfreunden helfen kann…

 

 

3 Kommentare leave one →
  1. 23. Dezember 2015 21:21

    Vielleicht wollte der syrische Pferdefreund ja auch keine Fassbomben werfen. Asssad kämpfte 2014 doch nicht ernsthaft gegen das Kalifat, sondern eher gegen die eigene Bevölkerung. Selbt die befreundeten Рабоче-Крестьянская Красная Армия hat sich ja erst seit dem Abschuss eines russischen Flugzeugs mit dem sog. IS beschäftigt.

    • 9. Januar 2016 20:45

      Ob mich eine Faßbombe tötet oder VS-Uranmunition oder ein Schuß eines IS-Kämpfers ist aus der Sicht des Opfers irrelevant.
      Dieses ständige Hinweisen auf Faßbomben ist – Pardon – Blödsinn.
      Es ist eine politische Frage, welche Seite ich unterstütze, keine der verwendeten Waffen.

  2. 24. Dezember 2015 03:13

    Solche Frauen lob ich mir.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: