Skip to content

Kölle allaf!

7. Februar 2016

Express/Köln: Tochter von Bläck Fööss-Gitarrist brutal verprügelt

.

Wir schreiben jetzt die Lieder um, aber unsere Gesinnung bleibt!

.

Alt:

Denn mir sinn kölsche Mädcher

hann Spitzeröckche an

Mir lasse uns nit dran fummele

Mir laasse keine dran

.

Neu:

Und wenn einmal der Yussuf

uns durch die Straßen hetzt

dann rufen wir trotz allem

„Mir kämpfe jeje Räächts“

.

.

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Germania2013 permalink
    7. Februar 2016 22:26

    sehr schön.
    In der Richtung muss noch viel mehr passieren.

    Geteilt plus erweiterte angepasste Textversion.

  2. Hildesvin permalink
    8. Februar 2016 00:11

    Oa Gaudi muaß san.

  3. francomacorisano permalink
    8. Februar 2016 03:28

    Mit den „Flüchtlingen“ bekommen wir Karneval das ganze Jahr……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: