Skip to content

Die Blockparteien haben endlich ihr Einheitsplakat…

16. Februar 2016

.. in Gießen aufgestellt.

Ja zu Multikulti, nein zu Multimeinung.

Politik a la Henry Ford: „Jeder Kunde kann sein Auto in einer beliebigen Farbe lackiert bekommen, solange die Farbe, die er will schwarz ist.“ (Heute würde er „Rot“ sagen)

.

plakat-giessen-100~_t-1455637411025_v-16to9__medium

Fundstelle

2 Kommentare leave one →
  1. 16. Februar 2016 20:51

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. 1. März 2016 17:00

    Zu DDR Zeiten hieß das „Nationale Front“. Die Nationale Front der DDR war für die ideologische und organisatorische Vorbereitung der Wahlen und die Erstellung der gemeinsamen Listen der Wahlkandidaten zuständig. (Wikipedia) Faktisch war die Nationale Front jedoch ein Mittel, um die Blockparteien und Massenorganisationen zu disziplinieren und die Vormachtstellung der SED im Staat zu festigen.
    Das alles bringt uns die ehemalige Ostdeutsche – nun sage mal einer, dass alle Ostdeutschen vom braunen Geist ergriffen wären. Es gibt auch einen dunkelroten Geist im schwarzen Gewand der CDU. Merke: Merkel hat zumindest keine Gedächtnislücken, was ihre politische Vergangenheit betrifft – wohl aber erhebliche Aussetzer, was ihre politische Zukunft betrifft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: