Skip to content

„Wir haben uns Zeit gekauft“

26. Februar 2016

hieß es seit Beginn der Eurokrise 2011.

Haben Sie auch schon einmal Zeit gekauft? Ich habe bei ebay und Amazon geschaut, brav im örtlichen Einzelhandel nachgefragt, keiner will mir Zeit verkaufen. Dabei könnte ich sie doch gewinnbringend z.B. an Todkranke weiterveräußern.

Wir sehen, daß Politiker doch Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten sind.

„Wir kaufen diese Zeit für andere Länder“, sagte Frau Merkel im September 2011.

Aber wofür? Für tragfähige Lösungen? Haben Sie schon gehört, daß diese entwickelt wurden?

Dies geschah nicht, man kaufte statt dessen einfach noch mehr Zeit.

.

Und die Eurokrise verschwand aus dem Blickfeld und jetzt haben wir die „Flüchtlingskrise“. (Übrigens komisch, daß auch diejenigen, die immer von „Chancen und Herausforderungen“ sprechen, auch diesen Ausdruck verwenden.)

So ein Mist, Zeit kaufen kann man bei dieser Krise nicht. Auch kein Wasser, um die Ägäis zu verbreitern. Und eine Armlänge Abstand hilft auch nicht.

Fazit: Merkel und Co. können Zeit kaufen, die Welttemperatur einstellen, Gerechtigkeit herstellen und viele andere Dinge, die nicht einmal der Zauberer Petrosilius Zwackelmann geschafft hätte.

Und jetzt verzweifeln sie an dieser Kleinigkeit?

 

.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Jojo permalink
    26. Februar 2016 15:44

    Sophisticated

Trackbacks

  1. Das Asylrecht gehört weg | Das Heerlager der Heiligen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: