Skip to content

So sind halt die Mitteldeutschen

1. März 2016

Im deutschen Journalismus wird auf Qualität geachtet, deshalb ist er ja weltweit führend. Um dieses Niveau zu halten, ist es seit langem üblich, nur Absolventen sogenannter MINT-Studiengänge (Mathematik, Ingenieur, Naturwissenschaften, Technik) einzustellen.

Leider hat sich durch einen Übersetzungsfehler ein Mißverständnis eingeschlichen. Bei den Medien steht das „T“ in MINT nicht für Technik, sondern für Theologie (und das „I“ für Islamwissenschaften).

So ist auch der evangelische Theologe Reinhard Bingener zu einer Anstellung bei der FAZ gelangt.

.

In Sachsen-Anhalt tun sich merkwürdige Dinge: Ein großer Teil der Bevölkerung irrlichtert politisch und sucht sein Heil bei der neofaschistischen AfD.

Warum bloß? Das muß nüchtern analysiert werden. Und wer kann das besser als Bingener, ein Mensch, der uns unwiderlegbar erklären kann, warum Jesus Recht hatte, obwohl er vor 2.000 Jahren das Ende der Welt verkündet hat und diese trotzdem noch besteht.

.

Der gute Bingener hat die Sachsen-Anhaltiner genau betrachtet und kam zu folgenden Charaktereigenschaften:

„verdrießlich schauendes, schnoddriges, mürrisch-mauliges Wesen“

„ hohe Zahl von Schulabbrechern“

„hohe Zahl an Übergewichtigen“

„ politische Unbildung“

„Mangel an Einsicht über den Grund für den eigenen Lebensstandard“

„Undankbarkeit“

„Keine gefestigte Identität“

„Entchristlichung“

.

Unmittelbar nach Erscheinen des Artikels stürmten viele Sachsen-Anhaltiner begeistert die Regionalbüros der FAZ. Endlich haben die Menschen verstanden, wer sie wirklich sind. Stand heute hat die FAZ 13.817 neue Abonnenten gewonnen.

 

 

3 Kommentare leave one →
  1. Elsterkette permalink
    1. März 2016 13:15

    Ossi-Bashing vom Feinsten. Heute sind es mal nicht die Sachsen, die einen drübergebraten bekommen, sondern die S.-Anhaltiner. Mittlerweile tangieren solche Ausfälle mein Gesäß peripher.
    Ein Kommentator unter dem Artikel bringt es auf den Punkt: Nach deutschem „Neusprech“ könnte man solche Klassifizierungen auch als Rassismus bezeichnen.
    Vielleicht hat aber auch nur das verdrießlich schauende, schnoddrige, mürrisch-maulende Wesen Reinhard Bingener sich schon zu sehr daran gewöhnt, alimentiert zu werden.

    • gunstickuncle permalink
      1. März 2016 15:13

      „Vielleicht hat aber auch nur das verdrießlich schauende, schnoddrige, mürrisch-maulende Wesen Reinhard Bingener sich schon zu sehr daran gewöhnt, alimentiert zu werden.“
      Tja, wer in Doitseland was werden will, folge dem Geld.

  2. gebis permalink
    2. März 2016 07:16

    Evangelische Pfaffen sind zweifelsohne die Nachfolger der biblischen Pharisäer,allerdings um Hausecken unerträglicher.Dieser ganze protestantische Komplex und seine unzähligen Metastasen widern mich an.Ecstasy & sein Derivat Bigottery dürfte bei diesem selbst ernannten „Salz der Erde,der bekannten Planeten,ja sogar des gesamten Universums“ eine ähnliche psychedelische Wirkung entfalten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: