Skip to content

Willkommen in der türkischen Provinz Deutschistan

30. März 2016

Die Satiresendung „extra3“ bringt ein Spottlied über den türkischen Präsidenten Erdogan.

.

.

 

Der deutsche Botschafter wird daraufhin ins türkische Außenministerium bestellt.

Merkel kuscht, sagt nichts. Das wird selbst der regierungstreuen FAZ zu viel, sie nennt es ein „fatales Schweigen aus Berlin“.

Der Blogger Hadmut Danisch erhält Hinweise darauf, daß die informelle Mitarbeiterin von Justizminister Maas, Frau Kahane, bereits bei Facebook das Liedchen von extra3 löschen läßt.

Gleichzeitg werden schwere Vorwürfe gegen Erdogan bekannt, der jordanische König soll ihm massive Unterstützung des islamischen Staates vorwerfen, die deutsche Gleichschaltungspresse meldet dies nicht weiter.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: