Skip to content

Mediterane Wirtschaftsförderung

25. Mai 2016

Wie oft haben wir schon gehört, daß die Schleuser an den Flüchtlingen zu wenig verdienen, dringend staatlicher Unterstützung bedürfen.

.

Um diese gebeutelte Branche von den Fixkosten zu entlasten, ist der Politik folgender Weg eingefallen: „Wenn ein Flüchtlingsboot die Hoheitsgewässer eines Landes – in unseren Fällen war es Libyen – verlässt, setzt es per Satellitentelefon einen Notruf ab. Der wird in der römischen Koordinierungsstelle aufgefangen. Dann sendet das Rettungscenter MRCC das nächstgelegene Rettungsschiff los.“

Und wie geht es dann weiter? „Die Bootsflüchtlinge werfen dann oft alles über Bord: Navigationshandys und Benzinkanister. Manchmal stechen sie kleine Löcher in die Schlauchboote. So sind sie definitiv in Seenot – und müssen nach internationalem Seerecht gerettet werden.“

.

So braucht nach diesen neuen Prozeduren der Schleuser nur noch den Sprit in den Bootsmotor einzufüllen, den man zum Schleuser Boote RettungEreichen der internationalen Gewässer braucht. Und ein Steuermann samt Sozialabgaben kann auch eingespart werden. Wichtige Kostenentlastungsmaßnahmen der Politik für eine vielversprechende Zukunftsbranche.

.

Nun könnte mancher Troll den Gedanken hegen: „Was soll das? Dann schickt doch gleich das Rettungsschiff zur libyschen Küste, das ist sicherer und den Schleusern würde das Geschäft entzogen, das will die Politik doch angeblich.“

Ich möchte klarstellen, daß für solch‘ homophobe, frauen- und ausländerfeindliche Hetze in diesem Blog kein Platz ist.

 

 

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 26. Mai 2016 00:33

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: