Skip to content

Schon an die globalisierte Welt gewöhnt?

3. Juni 2016

Wo der Terror zu uns gekommen ist.

Wo der öffentliche Raum nicht mehr sicher ist.

Wo Großveranstaltungen zum Risiko werden.

Wo unsere Frauen begrapscht werden.

Wo die Einbrüchszahlen eskalieren.

Wo ein Staat seine wichtigsten Funktionen, innere und äußere Sicherheit, nicht mehr ausübt.

Wo alles nur noch ökonomisch beurteilt wird. Wo die Menschen immer mehr vereinsamen, was aber nicht schlimm ist, solange die Exporte wachsen.

Wie lange sollen wir uns das ansehen?

.

Wohl für immer, wenn es nach unseren „Eliten“ geht.

Leser „Goodnight“ des FAZ-Blogs „Deux ex Machina“ durfte auf einer Veranstaltung dem Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz zuhören und schildert uns die Sicht dieser Leute auf uns:

„Hatte das Vergnügen an einer Veranstaltung einer deutschen Sicherheitsbehörde teilnehmen zu dürfen.
Wirklich interessant.
Da wurde von einem Präsidenten der deutschen Sicherheitsbehörde dazu aufgerufen, die Politik der offenen Grenzen zu unterstützen. Wir müssten das die nächsten 20-30 Jahre durchstehen und dafür sorgen, dass der Deutsche das erträgt ohne sich zu radikalisieren.“

Und auf Nachfrage der Anderen:

„Hier mal kurz und grob das auf dieser Veranstaltung verkündete Weltbild:

Das gibt es Flüchtlinge in diesem Land. Das sind Opfer. („Man muss doch bedenken was die so alles durchgemacht haben“.)

Und diese Opfer muss man schützen.

Vor deutschen Salafisten. Denn deutsche Salafisten machen aus armen Flüchtlingen böse Terroristen.

Ebenso, und viel wichtiger: Man muss die Flüchtlinge vor all den Deutschen schützen, die kritisch gegenüber der Willkommenskultur eingestellt sind. Denn das sind irgendwie alles Rechte bzw. Rechtsradikale. Insbesondere die, die über Straftaten der Flüchtlinge berichten ….

Und die Rechtsradikalen wiederum, die muss man vor den Linksradikalen schützen.

D.h.: Man muss Deutschland schützen, indem man die Flüchtlinge vor all den Deutschen schützt.

Whatever, ich weiss jetzt, dass ich Deutschland vor dem Don schützen muss. Denn der Don ist das Böse. Denn er sagt die Wahrheit. Und die Wahrheit ist gegenwärtig Rechts. Immer.

Was ich jetzt nicht weiss, ist, wer deutsche Frauen in Köln, in Berlin und jetzt in Darmstadt vor Flüchtlingen schützt.
Deutsche Sicherheitsbehörden eher nicht, die sind ja mit all den potentiellen deutschen Terroristen beschäftigt.“

 

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: