Skip to content

Da hatte neulich nichts nimmer nie mit garnichts nirgendwo niemals nicht was zu tun

10. Juni 2016

6. Januar 2016 , die „Welt“ über die Sylvestervorfälle in Köln:

Waren Flüchtlinge unter den Tätern?

„Es gibt keinen Hinweis, dass es sich um Menschen handelt, die hier in Köln Unterkunft als Flüchtlinge bezogen haben“, betonte Bürgermeisterin Reker. Innenminister de Maizière mahnte, die Taten dürften nicht zu einem Generalverdacht führen. Justizminister Heiko Maas (SPD) erinnerte daran, dass Strafrecht unabhängig von der Herkunft gilt: „Es kommt nicht darauf an, wo jemand herkommt, sondern was jemand getan hat.“

.

9. Juni 2016 , die „Rheinische Post“ über die Sylvestervorfälle in Köln:

Die meisten Täter der Kölner Silvesternacht kamen erst kurz zuvor als Flüchtlinge nach Deutschland. Das geht aus einer internen Lageübersicht des Bundeskriminalamts hervor, die unserer Redaktion vorliegt.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. francomacorisano permalink
    12. Juni 2016 19:33

    Wenn zu viel Regen fällt, sind „böse Rechte“ schuld. Wenn es zu wenig regnet, auch. Für alle Widrigkeiten des Wetters, die es IMMER gab, ist der „Klimawandel“ zuständig. Schuld daran sind natürlich „böse rechte Autofahrer“ und die „böse rechte Industrie„….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: