Skip to content

Prof. Gunnar Heinsohn im Gespräch über die Auswirkungen der „Flüchtlings“welle

10. Juni 2016

Hier der Verweis zur MDR-Seite.

Ein paar Auszüge aus der (hörenswerten) Befragung:

.

„… Die Gesamtrechner sagen, wenn von diesen eine Millionen Menschen ungefähr 900.000 ihr Leben lang versorgt werden müssen, dann kostet das ungefähr 450 Milliarden.“

.

An die Glasfaserbreitbandverkabelung von Deutschland habe man sich nicht herangetraut, weil heinsohndiese etwas 70 Milliarden kosten würde.

.

Über die Integrationskraft des Landes, wenn eine halbe Million Syrer nachziehen:

.

„Sie müssen wissen, daß die Aussagen von Herrn Weise (Präsident des BAMF J.R.) und seinem Amt uns ja mitteilen, daß von zehn die kommen, ungefähr einer wirklich hochqualifiziert ist und möglicherweise einer von sieben im Arbeitsmarkt vermittelbar ist.

Daß heißt alle übrigen, bei einer Million sind das bis zu 900.000, müssen erzogen werden, in irgendeiner Weise. Und nun kommen wir auf das größte Problem der Erziehungswissenschaft: … Wie die Medizin den Krebs nicht heilen kann, kann bisher die Erziehungswissenschaft die Schulschwäche, die Mathematikschwäche nicht heilen, das gelingt nirgendwo.

Seit 60-70 Jahren steigern wir in der ersten Welt die Schülerausgaben pro Kopf aber die gemessenen Leistungen in Mathematik stagnieren oder gehen sogar leicht zurück. D.h. die Aufnahmefähigkeit ins Bildungssystem mit dem Ziel, diese Kinder auf ein hohes Niveau zu heben, die werden wir nicht bewältigen können. Wahrscheinlich werden wir aber die bereits bisherigen Schulklassen weiter belasten und im Ergebnis auch die, die eigentlich eine passable Chance hätten, die Schule anständig abzuschließen, etwas nach unten drücken.

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: