Skip to content

„Brexit“: Geld, Geld, Geld

20. Juni 2016

Wie arm sind doch die deutschen Brexit-Gegner. Außer wirtschaftlichen Nachteilen für GB fällt ihnen nichts ein.

Ob diese wirklich kommen, sei dahingestellt. Jeder Einbruch der Briten bedeutet auch einen Einbruch der Gegenseite. Und Großbritannien ist unser drittwichtigster Exportmarkt (2015).

exporte 2015

Quelle: Statistisches Bundesamt
Wenn Brüssel als Strafaktion einen Handelskrieg mit GB beginnt, ist Deutschland auch eines der Hauptgeschädigten.

.

Was ist mit Freiheit, Volkssouveränität, demokratischer Mitwirkung, kultureller Selbstbestimmung? Diese Werte scheinen für unsere neoliberalen Medien nicht zu existieren, das Leben besteht nur aus „Märkten“.

„Ärmlich und erbärmlich“ hätte Mutter Kempowski das genannt.

.

Die Briten, jedenfalls ein Teil davon, sehen Merkels Politik als Bedrohung: Auf dem Flüchtlingsticket läßt man eine riesige Zahl Menschen nach Deutschland, einem großen Teil davon wird man ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht geben. Die Briten haben dann nach den EU-Regeln keinerlei Möglichkeiten mehr, das Weiterziehen dieser Menschen ins Vereinte Königreich zu stoppen.

Und die Einwanderungsfrage bestimmt zur Zeit in GB die Debatte.

Wenn es zum „Brexit“ kommt, hat Merkel dies politisch mitzuverantworten.

.

Nachtrag: FAZ-Leser Wolfgang Waschkuhn, in London lebend, sieht die Kritik der Briten an der EU wie folgt:

„In meiner Realität mit vielen gutgebildeten und gut situierten Freunden und Bekannten spielt Einwanderung eine Rolle, aber nicht die alleinige – so stellen Sie (die FAZ J.R.) es leider da.

.

Das ständige Brechen der Verträge seitens der EU, unsinnige Bürokratie, der sog. europäische Menschenrechtsgerichtshof, die Unfähigkeit der EU, vernünftig zu haushalten und Rechenschaft über ihre Ausgaben abzugeben, schlicht abstoßendes Personal wie Juncker und Schulz, die gefühlte Mithaftung für das EURO Desaster sind vielmehr die Gründe dafür, heraus zu wollen. Dann wird die Atmosphäre angeheizt durch die Gruselmärchen des Remain Lagers. Anstelle die EU Defizite zu thematisieren, wird anstelle dessen nur auf die „kautzigen“ Engländer geschimpft. „

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: