Skip to content

Ein Messerstich ins Herz ist nur eine Körperverletzung, …

6. Juli 2016

…sagt die 11. Große Strafkammer des Landgerichts Köln.

Und wenn das Opfer dann – völlig überraschend – an dem Stich stirbt, dann sollte man keine böse Absicht dahinter vermuten, dann ist es eben eine Körperverletzung mit Todesfolge. Denn der Täter „habe nicht mit Vorsatz gehandelt und den Tod des 26-Jährigen nicht billigend in Kauf genommen“ so das Gericht.

.

Wer kann denn auch mit so etwas rechnen? Warum ist das Opfer nach dem Herzstich nicht einfach nach Hause gegangen?

Unser armer Angeklagter ist schließlich zur Beruhigung der Lage auch vom Streitort weggegangen und hat nicht einmal die Rettungsdienste belästigt!

.

Es gab 6 Jahre Gefängnis, leider ohne Bewährung, und das Gericht verabschiedete den rundschau 20160704.PNGVerurteilten mit guten Worten: „Sie sollten schnell Deutsch lernen und nicht weiter planlos durch ihr Leben gehen“.

.

Wir schließen uns den frommen Wünschen an den 22-jährigen Albaner an und hoffen, daß er – wenn Boateng schon nicht kommt – nach Verbüßung seiner (wohl zu harten) Strafe unser neuer Nachbar wird.

.

.

Nachtrag: Etwas bessere anatomische Kenntnisse hat das Oberlandesgericht Düsseldorf dem Attentäter an der heutigen Kölner Oberbürgermeisterin, Frau Reker unterstellt. Er erhielt wegen Mordversuches 14 Jahre.

.

Trotzdem gilt: Vor dem Gesetz sind alle gleich.

Alles andere lehnen wir als Verschwörungstheorie ab. Nichts hat mit nichts nichts zu tun.

6 Kommentare leave one →
  1. francomacorisano permalink
    6. Juli 2016 20:44

    KEINE Visa-Freiheit,
    KEIN Bleiberecht,
    KEINE EU-Mitgliedschaft für Albanien!
    Albaner nach Albanien!!!
    ….und tschüss!

  2. 6. Juli 2016 22:46

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

  3. 7. Juli 2016 06:15

    „Kommt da so ein Kerl daher und läuft mir geradewegs ins Messer. Da muss man doch was machen können.“
    Wahrscheinlich war das so ein Ausländerfeind, der dem Albaner absichtlich ins Messer gelaufen ist, um ihn schlecht aussehen zu lassen.
    Wie lange wird es noch dauern, bis deutsche Gerichte die Sache endlich mal vom richtigen Standpunkt aus sehen. 6 Jahre sind doch wirklich unverhältnismäßig hoch, davon sollten mindestens 5 erlassen werden und das eine Jahr in einem Urlaubsressort, nach eigener Wahl, verbracht werden können.

    • Heinz permalink
      11. Juli 2016 10:35

      Von den 6 Jahren muss der doch sowieso höchstens 3 absitzen.

  4. 7. Juli 2016 06:26

    Wer möchte diesen Richter als Nachbar?

  5. saejerlaenner permalink
    8. Juli 2016 11:09

    Pullem Alaaf!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: