Skip to content

Jetzt stecken wir in der Falle

25. Juli 2016

Wenn alles so bleibt, werden Amokläufe, Selbstmordanschläge u.ä. zur neuen „Normalität“ Deutschlands gehören.

Sollte hingegen die Politik sich einmal ändern (was zur Zeit kaum vorstellbar ist) und auf branin 5eine Rückführung der illegal Eingereisten drängen, wird eine Welle der „Selbstradikalisierung“ losbrechen und Deutschland eine Gewaltorgie erleben, gegen die das Geschehen der letzten Tage harmlos erscheinen wird.

.

Frage: Gibt es eigentlich den Ausdruck „politische Verantwortung“ im Deutschen noch?

Oder bezieht sich diese bestenfalls nur auf gefälschte Lebensläufe?

4 Kommentare leave one →
  1. 25. Juli 2016 18:38

    In einem Land ohne Opposition, in einem Land mit Staatsmedien und unkritischer Presse ist so etwas möglich!

  2. 25. Juli 2016 20:02

    Jetzt würden mich zwei, nein drei, Sachen interessieren:
    1. Worauf führst Du die zunehmende „Selbstradikalisierung“ –oder sagen wir mal vorsichtiger: Radikalisierbarkeit– sozial Frustrierter, Ausgegrenzter und Chancenloser zurück?
    2. Wohin hätte man den Attentäter von München zurückführen sollen und wohin den von Amberg?
    3. Was hätte man tun können –bei offenbar durchaus bekanntem problematischen Verhalten der Beiden– um die“Selbstradikalisierung“ zu vermeiden?

    • Elsterkette permalink
      26. Juli 2016 07:58

      1. Zu wenig Hartz4. 5000,-€ im Monat sollten es schon sein.

      2. In ein Urlaubsparadies ihrer Wahl zwecks Sozialerziehungsurlaub mit persönlichem
      Betreuer. Das Ganze für mindestens ein Jahr mit Verlängerungsoption auf
      Steuerzahlerkosten.

      3. Stuhlkreis.

      • 26. Juli 2016 22:48

        So viel geballte Lösungskompetenz auf so einem engen Raum. Ihr schafft das! Ganz sicher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: