Skip to content

Schwere Zeiten für Linke

28. Juli 2016

Puh, die Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten hatten sie noch denkbar knapp gewonnen.

.

Dann kam die „Brexit“-Abstimmung, eigentlich war alles klar. Es gab keinerlei Grund für den Austritt, wirklich überhaupt keinen.

Doch die Briten haben sich wie Volltrottel benommen und für den Brexit gestimmt. Und das,  obwohl die Wettbüros etwas anderes verheißen hatten! Ein schwerer Schlag.

.

Nächster Schlag in Österreich: Die Wahl des Linksextremisten van der Bellen wurde annulliert. Und vor der Wahlwiederholung erleben die Menschen Europas den „Merkelsommer“. Das Abgleiten Österreichs in den Faschismus kann man kaum noch verhindern.

.

Gut, wenden wir den Blick nach Amerika.

Da ist die Lage einfach: Ein Kandidat für die Präsidentschaftswahl, Donald  Trump, ist weiß, männlich, heterosexuell und christlich, eine widerliche Mischung.

Kein Wunder, das die Sympathien der Frau Hillary Clinton zuflogen, sie ist in der Partei der Guten, sie ist eine Frau, soll lesbisch sein, das reicht bei Linken schon.

.

Und gegen einen Erfolg Trumps war man dreifach gesichert: Es war erstens unwahrscheinlich, daß ein Ekel wie er die Vorwahlen gewinnt.

Aber wenn er sie gewinnt, dann gibt es zweitens bestimmt einen Putsch auf den Nominierungsparteitag.

Und wenn er überraschenderweise doch aufgestellt wird, hat er drittens gegen Clinton bei  der Wahl keine Chance.

.

Oh Schreck, oh Schreck, er wurde, obwohl sich alle sicher waren, tatsächlich nominiert. Und jetzt kommen auch noch Meinungsumfragen, die schon Richtung Gleichstand bei der Wahl deuten. Und der „Merkelsommer“ ist nicht einmal zu Ende.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: