Skip to content

Sprengstoff?

29. September 2016

dresden-anschlag-bekenner

War das wirklich Sprengstoff, das bei dem Anschlag auf die Moschee in Dresden verwendet wurde, wie Polizei und Medien behaupten?

„Junge Freiheit“-Kommentator „Krawattenmuffel“ hat dazu folgende Meinung:

„Wenn hier tatsächlich Sprengstoff im Spiel gewesen wäre (ich kenne mich mit dem Sprengen sehr gut aus, denn ich habe als Stabsoffizier bei der Bundeswehr eine gründliche Ausbildung dafür erhalten), dann wäre da kein Rußfleck an der Wand, sondern die Wand wäre weg, das Gebäude wäre einsturzgefährdet, und im Umkreis von 100 m wären durch die Druckwelle sämtliche Fensterscheibem zerbrochen. Hier wurden ein paar mit Schwarzpulver (das ist Pyrotechnik, kein Sprengstoff!) gefüllte Polenböller gezündet, und so etwas ist maximal grober Unfug oder mäßige Sachbeschädigung.“

.

Die „Sächsische Zeitung“ schreibt: „Allerdings soll der Sprengsatz vor der Moschee so konstruiert gewesen sein, dass zunächst nur ein Teil explodierte, heißt es aus Regierungskreisen – weitere Behälter sollten nur beschädigt werden, damit die darin befindlichen brennbaren Flüssigkeiten unter der Tür ins Haus fließen können, um auch das Innere in Brand zu setzen. Zeugen hatten nach einem geglückten Löschversuch davon berichtet, dass die Reste des Sprengsatzes nach Lösungsmittel oder Benzin gestunken haben sollen.“

One Comment leave one →
  1. 29. September 2016 13:48

    Auch Schwarzpulver ist Sprengstoff bzw. kann als Sprengstoff verwendet werden, da irrt der Herr Stabsoffizier. „Richtig“ verwendet, ist Schwarzpulver sogar hochbrisant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: