Skip to content

Soll das stimmen?

7. Oktober 2016

deutschlandtrend 10 2016.PNG

Quelle

Wenn nach den Anschlägen von München, Ansbach, Würzburg die Deutschen wirklich so dächten, dann – muß ich zugeben – verstehe ich die Welt nicht mehr.

Oder ist es der verzweifelte Versuchung der Etablierten, die „Gefahr von rechts“ immer aufs neue zu beschwören?

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. adebar permalink
    7. Oktober 2016 11:30

    „Es stimmt, manche Straftaten werden weniger, doch das kann man steuern. Wenn ich als Polizeichef will, dass in meiner Stadt die Rauschgiftkriminalität sinkt, dann schicke ich die dafür zuständigen Kollegen in die Verkehrskontrolle. Dann verspreche ich Ihnen, dann sinkt die Rauschgiftkriminalität – zumindest statistisch“,

    Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article158583614/Meine-CDU-Mitgliedschaft-beruht-auf-heimlichem-Irrtum.html

  2. Gucker permalink
    7. Oktober 2016 11:33

    – Lügenpolitiker – Lügenpresse – Lügenpolitiker – Lügenpresse -Lügenpolitiker –

    „daß es schon häufig zum Vortäuschen rechtsextremer Straftaten gekommen ist, wobei Linke selbst Hakenkreuze an Wände schmieren, um die Statistik zu verfälschen. Ebenso werden politische Straftaten mit nicht geklärtem Hintergrund meist den Rechten zugeordnet“

    http://de.allbuch.online/wiki/Rechtsextreme_Straftaten

    Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD):
    „Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.“

    http://www.pi-news.net/2016/09/jeder-uebergriff-wird-als-rechts-gezaehlt/

    Wenn Lügen zum Beruf gehört …

  3. 7. Oktober 2016 13:41

    Lieber Herr Rabenstein,

    wir, die wir weder regelmäßig ARD, ZDF, RTL schauen und kaum Mainstreammedien lesen – oder wenn, dann mit Abstand – können uns kaum vorstellen, welche Weltsicht die Konsumenten der Systempresse haben. Zusammen mit Hitlerdokus, Warnungen vor Rechtsextremismus, positiven Berichten über Flucht und Integration, aufgebauschen Artikeln über AfD – das hinterlässt seine Spuren. So könnten dann diese Umfrageergebnisse zustande komnmen.

  4. 7. Oktober 2016 13:56

    Noch viel erstaunlicher finde ich allerdings ein paar Charts weiter das anscheinend blinde Vertrauen in die notorisch unterbesetzte und unterwanderte Polizei…

    • 9. Oktober 2016 16:09

      Wenn es allerdings gegen die Einheimischen geht, siehe Stuttgart21 oder jüngst in Dresden, gibt es mehr als genügend Einsatzkräfte!!

    • 9. Oktober 2016 17:44

      Ist es nicht eher so, liebe rositha13, dass vor allem dann immer „genug“ Polizei da ist, wenn es um den Schutz des Werks von Banken und Konzernen geht? Ich denke da an S21, Blockupy 2013, wenn man etwas weiter zurückgehen möchte auch die Exzesse an der Startbahn West, bei den Castor-Transporten und im sog. Hamburger Kessel. Wenn ich das von Dir gewählte Wort „Einheimische“ richtig interpretiere, denke ich spontan eher an das Polizeiversagen in Rostock, Bauzen, Freital und bei HogeSA.

      • saejerlaenner permalink
        10. Oktober 2016 10:38

        Oder Silvester in Köln? Da konnten se leider nix machen.

        Ein paar Tage später, als es zu öffentlichen Protesten deswegen kam, da konnten se dann auf einmal. Mit Wasserwerfern, mitten im Januar.

  5. francomacorisano permalink
    7. Oktober 2016 22:40

    Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast……!

  6. 10. Oktober 2016 17:26

    WO die immer solchen Umfragen veranstalten würde mich mal interessieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: