Skip to content

Carolin Emckes Dankesrede anlässlich der Verleihung des Friedenspreises 2016…

27. Oktober 2016

… oder wie ich einer Diskussion aus dem Wege gehe.

.

In der Rede – ich muß es leider sagen – kam wieder das übliche BlaBla, Verschiedenheit und Vielfalt sei gut, müsse man respektieren usw.

Wer der Dame nicht zustimmt, verbreitet Angst und Schrecken,“ .. man sei dann Fanatiker der Reinheit … Sie beliefern den Diskurs mit Mustern aus Ressentiments und Vorurteilen,… Dieser ausgrenzende Fanatismus beschädigt…“ usw.usw.

.

Wir können also festhalten: Frau Emcke und Co. sind hochmoralische Menschen. Wer nicht mit Ihnen konform geht, ist unmoralisch und intolerant.

.

Aber was bringen uns solche Reden schon?

Es gibt doch sachliche Fragen zu diskutieren: Wie gehen wir politisch mit dem Einwanderungsdruck um. Lassen wir die Einwanderung einfach geschehen oder steuern wir sie (wie fast alle anderen Länder der Welt)?

Aber jede Art von Steuerung würde ja automatisch zu einer Auswahl führen, und damit zu der von Frau Emcke so gehassten Diskriminierung (denn Diskriminierung heißt ja Unterscheidung).

Trotzdem betonen alle, daß die chaotische Zustände von 2015 sich nicht wiederholen dürfen.

Jetzt sind diese Moralisten gefangen in ihren eigenen Vorgaben: Unbegrenzte Einwanderung – das wissen sie – geht nicht, aber ihre moralischen Vorgaben verhindern ein praktisches Handeln. Wieviel einfacher ist es dann, die eigene Ratlosigkeit dahinter zu verstecken, indem man die „andere Seite“ beschimpft.

.

Leute wie Frau Emcke verweigern jeden Diskurs, indem sie sich als erstes moralisch überhöhen. Mit den Bösen sprechen solche Gutmenschen selbstredend nicht.

Nun gut, müssen sie ja nicht, aber dann äußert doch wenigstens, wie Ihr Euch die Zukunft dieses Landes vorstellt!

Da kommt aber auch nichts.

11 Kommentare leave one →
  1. francomacorisano permalink
    27. Oktober 2016 20:31

    Ich kannte diese Frau Emcke bisher gar nicht. Muss man die kennen? Hat sie schon etwas geleistet? Oder ist sie wenigstens hübsch….???

    • 27. Oktober 2016 21:56

      Meistens spiegelt sich das wesen wines menschen in seinem aussehen,glaube sie ist unschoen.

      • 31. Oktober 2016 22:36

        Ich bun ein schoner alter Man aber mein Oberarmumpfang is nuhr nöch 41 stat 44 cm.
        Das Alter bricht den Frieden, den der Ger ihm gab.

  2. 29. Oktober 2016 15:45

    > Nun gut, müssen sie ja nicht, aber dann äußert doch wenigstens, wie Ihr Euch die Zukunft dieses Landes vorstellt! Da kommt aber auch nichts.

    Nach den letzten paar Beiträgen mit weniger Realitätsbezug hier wieder einmal eine Frage, die ich völlig teilen kann. Es ist wirklich schade, nein: fatal, dass durch hetzerische Reden von rechts schon das Fragen, sogar die ehrliche und ergebnisoffene Frage, in den Ruch der Feindlichkeit geraten ist. Die wenigen bedachten Stimmen finden so weder da noch hier offene Ohren.

    • 31. Oktober 2016 16:25

      “ fatal, dass durch hetzerische Reden von rechts schon das Fragen…“
      .
      ???????
      .
      Merkel macht einen europäischen Alleingang
      Merkel bricht das Recht
      Sie muß sich erklären, sie hat eine Bringschuld!

      • 31. Oktober 2016 22:44

        „… Beiträgen mit weniger Realitätsbezug…“ – Ich flehe Dich an: Laß dieses Trollbot einfach labern, wenn Du denn nicht geneigt bist, es abzuservieren, und „rechte nicht mit schlechten Schelmen“, so, wie die Edda empfiehlt.

      • 1. November 2016 12:02

        Argumentation, lieber hildesvin, ist nicht so Deins, oder? Lieber schmähen und verächtlich machen? Aber danke für das Beispiel! Denn genau das meine ich: Wo ist denn die von Euch eingeforderte Diskussion? Wer (vermeintlich) anderer Meinung ist, ist ein „schlechter Schelm“ (bzw. eine schlechte Schelmin). Und der (oder die) so geschmähte soll sich dann erklären? Wem denn? Dem, der sie „abservieren“ will? Na danke. Wer den Splitter… sagt der Volksmund. Und daher bitte erst mal vor der eigenen Haustür kehren.

        @Julius: Natürlich hat sie diese Bringschuld. Wie aber könnte man in solcher Atmosphäre (und die wurde nicht von „links“ angeheizt) überhaupt noch sachlich argumentieren, stets unter der Drohung „abserviert“ zu werden, wie sich der liebe hildesvin das wünscht? Hier gibt es nicht nur eine Politikverdrossenheit, sondern auch eine Art „Volksverdrossenheit“, jedenfalls gegenüber den 15% des sog. Volkes, das den Dialog längst eingestellt hat. Falsch ist das wohl, aber ist es auch unverständlich?

    • Elsterkette permalink
      1. November 2016 14:08

      philosophia-perennis.com/2016/10/30/Rolf-Peter-sieferle/

      So wird die Zukunft des Landes wohl aussehen.

  3. 1. November 2016 22:41

    Albernes Gesülze. Wer ist „ihr“ bzw. „von euch“, und wer kann „Das Große Lalula“ von Morgenstern argumentativ widerlegen? Von „Fisches Nachtgesang“ ganz zu schweigen. Dieser Sorte mit sachlichen Argumenten zu begegnen, habe ich vor über fünfzehn Jahren aufgegeben, nachdem ich recht verblüfft feststellen mußte, daß dieses dem Versuch gleichkommt, einem Frosch das Rechnen beizubringen.
    Am besten geht das demonstrative Ignorieren, danach folgt das Höhnen – und das machen die einem beinahe z u leicht.
    (Schlechte Schelme sind in einer anderen Edda-Übersetzung törichte Tröpfe – das nennt man wohl Alliteration. Ceterum censeo… (Cato) oder: Brünstig zeugte dich Bruno im Bette…(Ludwig Thoma).

    • 2. November 2016 01:47

      > Wer ist „ihr“
      In diesem Fall im engeren Sinne die Leute, die Julius hier in der einen oder anderen Art zustimmen, selbst aber keine Anzeichen von Diskussionsbereitschaft zeigen.

      >wer kann „Das Große Lalula“ von Morgenstern argumentativ widerlegen?
      Wenn Du zu viel Zeit hast, kannst Du es ja versuchen😉 Mit Höhnen jedenfalls katapultiert man sich nur noch mehr ins gesellschaftliche Abseits, was die eigenen, vielleicht vorhandenen, Argumente unhörbar werden lässt. Und das ist, um Deine Formulierung aufzunehmen, fürwahr töricht, denn es gäbe ja viel zu sagen und viel zu fragen. Durchaus Fragen, die auch hier gestellt werden – aber eben nicht so.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: