Skip to content

„Bedford-Strohm verlangt „klare Kante“ gegen Rechts“

8. November 2016

berichtet der Deutschlandfunk.

Wieviele Eier der Herr Bischof (und sein Kollege Marx) in der Hose haben, hat er erst kürzlich beim Besuch des Tempelberges gezeigt, als er auf Wunsch der Mohammedaner das Kreuz ablegte.

bedford-strohm

.

Was jammerte der „Kämpfer gegen Rechts“ nach Kritik an diesem Kotau zu seiner Verteidigung? Er meinte, er habe sich doch schon den Juden unterworfen, die Kritiker würden die Tatsache verschweigen, dass auch an der Klagemauer dem Wunsch der jüdischen Verantwortlichen entsprochen worden sei.

Weniger eierlose Kirchenvertreter sehen wir hier an der Klagemauer:

klagemauer-papst-franziskus

Der Jesuit im Papstgewand , September 2015, mit Kreuz

johann-paul-ii-klagemauer

Papst Johannes Paul II., 2000, mit Kreuz

benedikt-klagemauer

Papst Benedikt XVI., 2009, mit Kreuz

.

Aber als Kämpfer gegen Rechts können diese Herren mit Bedford-Strohms „klarer Kante“ natürlich nicht mithalten…

.

Nachtrag, 09.11.2016

Twitterer „LastYear“ sagt: „Der Pressesprecher des israelischen Militärs hat eine neue Info zur Selbstunterwerfung von Bedford-Strohm/Marx auf d . Unfassbar.“

bedford-strohm

 

5 Kommentare leave one →
  1. Gucker permalink
    8. November 2016 20:21

    Quelle: Die Welt

    „Der EKD-Ratsvorsitzende wehrt sich gegen die Kritik, er habe in Jerusalem seine christliche Identität verleugnet. Heinrich Bedford-Strohm geißelt die Inszenierung eines anti-islamischen Kulturkampfes.

    Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat seinen Besuch am Jerusalemer Tempelberg und an der Klagemauer ohne sein Amtskreuz gegen Kritik verteidigt. Er sei am 20. Oktober den Bitten der muslimischen und jüdischen Zuständigen für die heiligen Stätten der jeweiligen Religionen gefolgt, sagte Bedford-Strohm in Magdeburg.

    Das Amtskreuz hätte an diesen Orten als Provokation empfunden werden können, sagte der bayerische Landesbischof: „Ich habe die Verantwortung als Vertreter einer christlichen Religion, friedensstiftend zu wirken.“

    Sehr brav, sehr christlich.

    Hätte Jesus Christus „friedensstiftend“ sein wollen,
    hätte er nur seinen Gottesstatus leugnen müssen.
    Jesus hat „klare Kante“ gezeigt

    Judas wäre stolz auf Herrn Bischof und seinen Kollege Marx …

    • 8. November 2016 21:24

      Ich finde es eine provokation islamische moscheen in deutschen landen zu sehen
      Das kuemmert solche herren aber nicht. Da bin ich wohl rechtsradikal

  2. francomacorisano permalink
    8. November 2016 22:42

    Bibel-Zitat aus Matthaeus 10.32/33:
    Wer nun mich bekennet vor den Menschen, den will ich bekennen vor meinem himmlischen Vater. Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.

    Dürfen wir hoffen, dass die Bischöfe Bedford-Strohm und Marx in die Hölle kommen….?!?

    • 9. November 2016 00:12

      Laut Felix Dahn kommen nur die nach Hel, die den Bluttod fürchten.
      Diese Gestalten landen aber wohl in Nastrand/Likstrand, wo sie bis zum Ragnarök in eiskaltem Eiter herumwaten müssen.*
      Ein Bischof (quid sit episcopus?) ist übrigens laut C.A.Kortum ein Mixgetränk aus minderem Rotwein und Orangensaft.

      * Falls nicht doch Lucretius Carus hätte – Post mortem nihil est. – Aber das widerstrebt mir – sollten die Buddhisten recht haben, werden die für mindestens eintausend Jahre als wirbellose Angelköder reinkarniert.

  3. Karl Eduard permalink
    9. November 2016 08:57

    Warum sollten Leute, die weder an Teufel noch Fegefeuer glauben, ihrem eigenen Gott Respekt zollen? Denn wenn es den Antichrit nicht gibt, dann doch auch nicht den Christengott. Warum sollte dieser Bedfordusw. sich nicht wie ein Regenwurm verbiegen, wenn es die Karriere fördert? Es ist ja völlig gefahr – und straflos. Weil das Amt aus Arschkriechern moralischere Menschen macht?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: