Skip to content

Michael Klonovskys flammende Worte…

8. November 2016

… zu unserer Situation (anläßlich der Wahlen in den VSA):

„In den Staaten der westlichen Welt tritt seit mehr als sechzig Jahren erstmals eine Generation ins Berufsleben ein, die genau weiß, dass es ihr schlechter gehen wird als ihren Eltern, und dass es ihren Kindern mit hoher Wahrscheinlichkeit schlechter gehen wird als ihnen selbst, dass es in zwei Generationen keinen Mittelstand mehr geben wird und wahrscheinlich auch ihre Völker nicht mehr existieren, dass sie verarmen und verelenden und sich in ihren ehemaligen Heimatländern, vor den Ruinen ihrer Nationalkulturen, mit dem Lumpenproletariat der dritten Welt und dessen halbbarbarischen Riten werden herumschlagen müssen, während sich in den Händen einiger weniger ungeheuere Kapitalmengen konzentrieren und genau diese jeglicher Bindung und Verantwortung enthobenen, mobilen Weltabmelker daran arbeiten, dass es den sogenannten einfachen Menschen noch schlecher geht. Es riecht nach Revolution, es riecht nach Bürgerkriegen allüberall…

Dazu passt dieses mitreißende (und perfekt gemachte) Wahlkampfvideo von Trump. Wenn Globalisierung heißt, dass die Staaten zerfallen, dass die Völker entwurzelt und aufgelöst und die Kulturen verramscht werden, dann spucken wir auf sie. Wenn Globalisierung heißt, dass der Planet in die graue Tristesse der Diversity getaucht wird, dann pfeifen wir auf sie. Let’s make the people, let’s make the nations great again!““

(Acta diurna, 08. November 2016)

2 Kommentare leave one →
  1. francomacorisano permalink
    9. November 2016 00:26

    Gerade wächst eine neue Generation heran, denen wir nicht mehr damit kommen brauchen, dass wir dies und das nicht sagen dürfen, weil „wir den Krieg verloren und die Juden vergast haben„.

    Diese neue Generation bekommt die angebliche „Kulturbereicherung“ auf der Straße, in der Schule und in der der Disko immer wieder selbst mit.

    Besonders interessant ist, dass zu dieser neuen Generation auch Menschen mit Migrationshintergrund gehören, die sich bei uns angepasst haben und in Deutschland auf gar keinen Fall Dritt-Welt-Verhältnisse wollen. Ich kenne einige davon!

    Wir können gewinnen, wenn wir nur wollen!!!

  2. Augustus permalink
    9. November 2016 07:55

    Servus!

    „Wir können gewinnen wenn wir nur wollen“ schreibst Du?
    Aber wollen „wir“ das? Wer ist „wir“ und „was“ wollen „wir“ denn gewinnen?
    Entschuldige, aber der Ansicht des Verfassers dieser Zeilen nach fallen wohlstandsverkommene „Boys and Girls“, die sich bei der Antifa, den Grünen und anderen das Land und die Kultur zerstörenden Vereinen „engagieren“ nicht unter die Kategorie „wir“. Auch alle Wahnsinnigen, die diesen Wahnsinn am Laufen halten (sprich immer wieder die selben Parteien wählen) gehören nicht zum „wir“. Schließlich wird Einstein das Zitat nachgesagt, „daß die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder dasselbe zu tun und dann ein anderes Resultat zu erwarten“. Vollkommen Richtig!
    Und „was“ wollen „wir“ gewinnen? „Alte Zeiten“? Ein Land das sich ausschließlich durch ökonomische Faktoren definiert? Ein „vor 20 Jahren“ um genau die Zustände wieder herbeizuführen, die jetzt an diesen Punkt geführt haben?
    Oder wieder ins andere Extrem abzudriften, bei dem jeder der anders ist verfolgt wird?
    Der Verfasser dieser Zeilen will die heutige BRD nicht, die gestrige BRD nicht und das dritte Reich ebenfalls nicht.
    Es wäre gut, wenn man sich hier auf die Kultur zurückbesinnen würde, nur die Zahl und jene von Migranten aufnimmt, die assimilierbar sind und nicht die grundsätzliche Struktur verändern. Außenpolitische Souveränität.
    Das wäre ein Anfang.
    Aber diese Veränderung muß durch jeden selbst erfolgen und das Zeitfenster schließt sich rapide.
    Die Globalisten machen ernst und sind – wie man beim Pokern sagt – all in gegangen. Sie haben alles auf eine Karte gesetzt.

    Also sag nun bitte: Wer ist das „wir“ an was Du denkst und „was“ möchtest Du gewinnen?

    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: