Skip to content

Die Kritik an Erdogan ist heuchlerisch

10. November 2016

Wußten unsere postfaktischen „Eliten“ denn etwa nicht, daß der Mann Islamist ist?

Haben sie ihn nicht jahrelang gepampert und hofiert?

Und das Entscheidende: Im Machtkampf Erdogans mit der türkischen, kemalistischen Generalität hat „der Westen“ sich dreist eingemischt, was richtig gewesen wäre, aber zugunsten Erdogans, was idiotisch war. Nach dem die Generalität ausgewechselt war, war die letzte Hürde zur totalen Macht weg.

Warum hat man das gemacht? Warum hat man dieses Druckmittel freiwillig aufgegeben? Denn via NATO hätte man immer Einfluß nehmen können, falls Erdogan durchdreht.

Deshalb ist die Kritik heuchlerisch, der Westen hat ihm, dem erklärten Freiheitsfeind, erst die Macht gegeben bzw. es zugelassen, daß er sämtliche Gegner wegräumt.

.

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“  – Erdogan 1998

 

One Comment leave one →
  1. francomacorisano permalink
    10. November 2016 23:10

    Die zwei Welten von Orient und Okzident passen nicht zusammen.
    Die sollten in ihren Ländern bleiben und dort machen was sie wollen.
    Und wir bleiben unter uns und halten uns bei denen völlig heraus.
    Handel gerne, aber KEINE Migration!
    NUR SO bekommen wir dauerhaft Frieden und Stabilität:
    TEILEN WIR DIE WELT!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: