Skip to content

Gedankenspiel

5. Dezember 2016

Stellen Sie sich bitte vor, im Bundestagswahlkampf 1949 wären die Spitzenkandidaten Adolf Hitler und Konrad Adenauer gewesen.

Wie hätten deutsche Medien (mit dem hohen Bewußtsein von 2016) wohl argumentiert?

.

Spiechel: „Hitler bringt die größere Erfahrung im Amt mit. Er hat das Land immerhin 12 Jahre regiert. Adenauer war bisher nicht einmal Minister, nicht einmal Reichstagsabgeordneter.“

Velt: „In diesen schwierigen Zeiten, in den Deutschland sich befindet, brauchen wir einen erfahrenen Politiker mit internationaler Vernetzung. Dies kann Adenauer nicht bieten.“

Gandelsblatt: „Hitler ist Europäer. Seine Versuche, Europa zu einigen, sind zwar gescheitert, aber zur europäischen Einigung gibt es keine Alternative. Adenauer ist nur ein rheinischer Separatist.“

Schtärn: „Hitler wollte einen europäischen Wirtschaftsraum schaffen, mit der Reichsmark als Einheitswährung. Adenauer hingegen denkt in den überholten Dimensionen der Nationalökonomie.“

Prantelhausener Zeitung: „In den 12 Jahren seiner Kanzlerschaft hat Hitler es versäumt, einen Nachfolger aufzubauen. Jetzt muß er notgedrungen noch einmal kandidieren, seine Partei hat keine andere Wahl.“

.

Wir sehen: „Erfahrung“ ist kein Wert an sich. Auch wenn Merkels Bilanz nach 12 Jahren nicht mit der Hitlers zu vergleichen ist, die Argumente, die wir für ihre Wiederwahl hören, sind dürftig.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Gucker permalink
    5. Dezember 2016 12:26

    „die Spitzenkandidaten Adolf Hitler und Konrad Adenauer“

    Da wir Meinungs- und Pressefreiheit haben darf nicht gefragt werden,
    wer wohl für welchen Kandidaten gestimmt hätte.

    Lieber lasse ich meine Frau vergewaltigen,
    aber Nazi will ich nicht genannt werden …

  2. 5. Dezember 2016 15:19

  3. 5. Dezember 2016 22:39

    Eine abweichende Variante des Godwinschen Gesetzes: Auch schon am Anfang der Disputation, nicht erst bei fortgeschrittener Dauer, kann Adolf aus der Kiste hupfen.

  4. Karl Eduard permalink
    7. Dezember 2016 08:40

    Nun ja. Das hat was für sich. Hätte Hitler die Auslandseinsätze der Bundeswehr als humanitäre Mission deklariert. Wer weiß, wer weiß?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: