Skip to content

„Brandenburg schafft Bleiberecht für Opfer rechter Gewalt“

5. Januar 2017

meldet der „Tagesspiegel“, 3.1.2017.

Eine echte Win-Win-Situation für die deutsche Linke und Nafri & Co.

Die geliebten Nafris dürfen bleiben, solange sie wollen, sie müssen nur behaupten, von bösen Nazis verhauen worden zu sein.

Aber wie eine solche Straftat beweisen? Vielleicht mit Zeugen?

Das bietet sich an, es hat doppelten Nutzen, denn die Abschiebung wird auch bei den ausländischen Kumpels unserer Opfer ausgesetzt, die ganz zufällig am Tatort waren und angeblich Zeuge solcher Taten geworden sind.

.

Und nicht nur Nafri & Co. gewinnen das Bleiberecht, auch die Linken können sich freuen, denn der Anstieg rechter Gewalttaten – ob echt oder vorgetäuscht – ist so vorprogrammiert.

Und dann weinen die Linken ihre Krokodilstränen über den scheinbaren Anstieg rechter Strafttaten und stocken die Mittel im Kampf gegen Rechts weiter auf; von dem Geldregen wird genug auf sie und ihre Lieben regnen.

.

Nur eine Frage bleibt: Welche gesetzliche Grundlage soll es für die neuen Abschieberegeln geben?

Keine?

Null Problem, dann ist es genau wie bei Merkel, die unangenehmen Vorschriften wurden eben einfach „ausgesetzt.“

„Legal, Illegal, Scheißegal“, den linken Spruch kennen wir doch schon seit 1968.

2 Kommentare leave one →
  1. 5. Januar 2017 20:48

    So etwas wurde mal als eine negerei bezeichnet
    Traf den kern ,gibt ja fiele weisse neger und werden immer mehr

  2. saejerlaenner permalink
    6. Januar 2017 09:26

    Dreist kommt eben weiter. Man kanns ja mal versuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: