Skip to content

Sind wir jetzt endgültig im Irrenhaus der Medien angekommen?

23. Januar 2017

Trump, Trump, Trump, es kotzt einen an.

Trump lügt, Trump ist ein Narziß, Trump hat keine Ahnung, Trump ist in Wirklichkeit unpolitisch, Trump beschimpft die Presse (die ihn ja gar nicht!), Trump hat die falsche Frisur, Trump ist doof, Trump will sich nur bereichern, Trump ist unberechenbar usw. usw.

.

Medienvertreter sind geistig im Tollhaus angelangt, anders kann man das nicht mehr erklären.

Was mich einmal interessiert hätte: Welche Interessengruppen stehen hinter Trump, welche Branchen, welche Politik ist daher zu erwarten?

Aber da können sie ja nichts zu sagen, denn Trump ist ja unberechenbar und außerdem wären das Journalismus, und den beherrschen diese Oberideologen nicht mehr.

Wollen die uns tatsächlich die nächsten 4 Jahre mit dieser Trump-Hysterie quälen?

Hoffentlich landen genug dieser Irren in vorher mit Trumpwahn in der Klapse, damit man irgendwann wieder das Radio einschalten kann.

 

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 23. Januar 2017 16:23

    Hitler, Putin, Trump, AfD, Höcke mehr Bösewichte gibt es derzeit nicht und dies wird mit Hochdruck versucht in die Köpfe der Deutschen zu pressen.

  2. feld89 permalink
    23. Januar 2017 20:46

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  3. 23. Januar 2017 22:00

    Wir werden von gebildetem geschmeiss regiert und beeinflusst

  4. Bot permalink
    24. Januar 2017 02:25

    Trump: Patriot, Populist, von einer konservativen grassroots Bewegung unterstützt, will die Macht der Neocons zu brechen. Nicht gut auf Soros zu sprechen. Demokraten, GOP, Neocons, alls dasselbe, – Aufrechterhaltung des status quo, Profitinteressen am Oelkrieg im Nahen und Mittleren Osten, und Globalsten. Seine Unterstütze sind Industrielle, das Militär, und nichtreiche mutige Leute, die das dicke Fell haben, sich als Nazis und Rassisten beschimpfen zu lassen, weil sie gesehen haben, dass es so nicht weitergeht. Das war letzte Ausfahrt vor einer Dystopie brasilianischen Zuschnitts. Detroit ist weg, Baltimore und St Louis fast, die Weissen flüchten aus LA und Chicago. Alle, nicht nur die Weissen, flüchten auch aus New Jersey, wo das Leben in den Städten immer mehr von zahlreichen Banden beherrscht wird. Der vorige Präsident hat gezielt die ethnische Durchmischung in allem metropolitan areas betrieben, per Verordnung und Dekret, kein Stadtteil war sicher. Die Colleges sind so versaut, wie man es im Kommunismus nicht hinbekommen hat, well nicht so viel anders wie zur Zeit in Deutschland. Cultural Marxism. Sch**s Filme mit Quoten für Ethnien und Frauen für good guys, Bösewichte und action heroes, Frühsexualisierung der Kinder, Propagierung von Geschlechtsumwandlungen für Grundschulkinder (Frontpage National Geographic), Vollneurose, kennt man ja. Die Leute habe die Schnauze voll, d.h. die Hälfte und die andere halt eine Neurose. Man spekuliert zuviel Soja im Essen und die Umwelt mit endocrine disruptors versaut, daher sind die Leute so durchgedreht.

    Unausgesprochenes Ziel: Wiederherstellung der demographischen Mehrheit von Einwohnern europäischer Abstammung auf lange Sicht, angloamerikanische Leitkultur und Identität. Mittel zum Zweck: Wirtschaftlicher Protektionismus um die Staaten in der Landesmitte zu stärken. Daneben noch eine paar Dinge mit moralischen Anspruch, wie z.B. die Einsicht, dass Amerika nicht die Probleme der ganzen Welt lösen kann, und wenn, dann ist der Weg zur Hölle mit guten Absichten gepflastert. Wird die Wiederherstellung deutscher und europäischer Souveränität unterstützen, hat eine hohe Meinung von Merkel, trotz des Fehlers. Sie von ihm auch, darf es nur nicht sagen, weil dann fällt die EU morgen auseinander.

    26 000 Sicherheitskräfte bei seiner Amtseinführung, hat es vom Kapital bis ins Weisse Haus geschafft, ohne abgeknallt zu werden, durfte zweimal kurz aus dem Auto. Das Militär ist auf seiner Seite, die CIA wohl nicht. Gerüchten zufolge hatte das Militär dem vorigen Clown nicht mehr gehorcht, als er in Syrien eingreifen wollte.

    Was in Amerika gerade passiert, ist von der Tragweite her größer als 1989, mache sagen, die wichtigste Wahl seit Lincoln.

    Pray for Amerika !

  5. Besucher permalink
    24. Januar 2017 09:01

    Naja, ich kenne diese Art der Berichterstattung aus den USA und anderen Ländern, von daher stört es mich nicht mehr. Hier geht es nicht um Sachlichkeit und Fakten sondern um die Durchsetzung politischer Ziele gegen vermeintlicher Gegner. Kurz gesagt: Kriegsführung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: