Skip to content

„Katharina Luther“…

24. Februar 2017

… heißt der Film, den die ARD vorgestern über die Ehefrau von Martin Luther als Beitrag zum Reformationsjahr zeigt.

.

Wenn über einen Mann berichtet wird, muß sofort auch wieder eine Frau gezeigt werden. Der Quoten- und Genderwahn zwingt zu solchen Filmen.

.

Was kommt als Nächstens? Frau Einstein, Frau Goethe, Frau Planck? Ein Film über Eva Zwerg, die Frau von Adam Riese?

.

Und als Krönung die Filmreihe „Die mächigen Frauen der Päpste“, wo gezeigt wird, wie Johanna die dreiundzwanzigste erst den Erfolg des zweiten vatikanischen Konzils sicherte, gegen die diletantische Führung ihres Mannes?

Der Genderwahn macht alles möglich….

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 24. Februar 2017 18:50

    Frau Einstein – wäre nicht übel, wenn es um Mileva Maritsch ginge (nicht um Elsa), und dann auch ALLES Bekannte auf’s Tapet käme. vor allem, wie der große Checker mit ihr umgesprungen ist.
    Ähnlich wie zu A.Schweitzers Kommentaren zu den intellektuellen und moralischen Qualitäten der Subsaharaafrikanoiden, liefert auch das Gurgeln zum Umgang Einsteins zu Mileva mit der Zeit immer weniger Informationen.
    Wie kommt das nur – so hör‘ ich fragen. Oh, Geliebte, ich will es euch sagen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: