Skip to content

„No-Go Area“

4. April 2017

Wissen Sie noch, wann dieses Wort zuerst in der öffentlichen Debatte auftauchte?Uwe-Karsten Heye.PNG

Das war kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Uwe-Karsten Heye, SPD, Chef des Vereins „Gesicht zeigen!“, zog mit der Behauptung durch die Lande, es gäbe „kleine und mittlere Städte in Brandenburg und anderswo, wo ich keinem, der eine andere Hautfarbe hat, raten würde, hinzugehen. Er würde sie möglicherweise lebend nicht mehr verlassen.“

Wenn es auch wirklich ein paar schlimme Vorfälle gab, so war diese Kampagne doch völlig überzogen. Aber beim Schlechtmachen des eigenen Landes lassen die Linken sich halt von niemandem übertreffen.

Und als Nestbeschmutzer weltweite Aufmerksamkeit kurz vor der WM zu erreichen, welch ein Traum für Leute mit Heyes Psyche.

.

Heute verwenden wir den Begriff „No-go Area“ anders, eher für stark bereicherte Zonen, wo Menschen leben, die „wertvoller als Gold“ sind (sagt Dr. Martin „Luther“ Schulz), z.B. für Duisburg-Marxloh. Die Gewalt, die dort praktiziert wird, ist nicht schlimm, weil nicht rassistisch.

Denn der Terror, der dort ausgeübt wird, richtet sich gegen alle, egal welcher Nationalität. Der Deutsche leidet höchstens deshalb mehr, weil er – im Schnitt – älter und schwächer ist als die anderen, nicht so gut messern kann.

Aber das ist kein Rassismus, das sind sachliche Auswahlkriterien!

.

Der Verein Heyes „Gesicht zeigen“ leiert weiter die olle Mühle vom „Rassismus“. Wahrscheinlich gibt es nur für solche Verdrehungen der wahren Probleme die begehrte Staatsknete.

Gesicht zeigen.PNG

.

Wir lügen uns also alle weiter in die Tasche, so ist Deutschland 2017.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 4. April 2017 13:10

    Wir lügen uns nicht in die eigene Tasche.
    Wir werden belogen, wir werden betrogen und viele, viel zuviele schenken diesen Lügen glauben. Was aber auch nicht weiter verwunderlich ist, wenn man sich den Aufwand sieht der betrieben wird um diese und andere Lügen zu verbreiten.
    Dies gibt allerdings auch Zuversicht. Es ist notwendig einen immensen Aufwand zu betreiben.

  2. 4. April 2017 14:55

    Ja gesicht zeigen gegen den rassismus gegen das deutsche volk und die weisse bevoelkerung in der ganzen welt
    Die weissen arbeiten und das einzige recht das ihnen verbleibt is das recht zu zahlen
    Wie lange noch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: