Skip to content

Trumps Reise zum G7-Gipfel war ein Sieg für die Demokratie

28. Mai 2017

Als Helmut Schmidt den G7-Gipfel initierte, war es seine Absicht, die Wirtschaftspolitik der größten Industrienation besser abzustimmen, ein sinnvoller Ansatz, um Handelskriege zu vermeiden.

Im Lauf der Zeit mutierte der Gipfel zu einer Art Weltregierung. Nach dem Treffen, wenn Merkel nach Haus gekehrt war, konnte sie den Parteikollegen verkünden, man habe das und das auf dem Gipfel beschlossen und dies sei jetzt umzusetzen, sie sei schließlich im Wort.

Postdemkratie pur!

Trump macht nur das, was Politiker sollen: Die Interessen seines Landes formulieren. Ein Schlag ins Kontor der Heuchlerbande aus Europa, die ja immer nur „selbstlos“ ist, ständig „ans Ganze“ denkt. Diese Jesusmasche funktioniert bei Trump nicht, Gott sei Dank!

Weg mit der Weltregierung, jetzt wird nur noch vereinbart, was alle gemeinsam wollen und verbindet.

„Trump blockiert Plan zur Flüchtlingskrise“ erzürnt sich die FAZ. „G-7-Präsident Italien hatte eigentlich eine Erklärung zu den positiven Aspekten und Chancen der Zuwanderung gemeinsam mit den G-7-Partnern verabschieden wollen. Dabei sollte es auch um Rechte von Flüchtlingen und Schutz vor Ausbeutung gehen.“

Wenn die Italiener diese Invasion so toll finden, was geht das die VSA an? Sollen sich doch die Italiener oder Deutschen selbst zugrunde richten, warum muß Trump das noch unterschreiben?

.

Merkel und Co. sollen sich vor ihre Völker stellen und denen erklären, wie sie diese afrikanisieren und islamisieren wollen.

Es gibt keinen entschuldigenden Beschluß mehr auf dem G7-Gipfel.

Danke, Donald!

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: