Skip to content

„Leipziger Disputation“

12. Juni 2017

wird ein Streitgespräch genannt, das Martin Luther und andere Verteter der Reformbewegung gegen den Theologen Johannes Eck ausfochten. Der Disput währte vom 27. Juni bis zum 16. Juli 1519 und fand auf der Leipziger Pleißenburg statt.

.

Denn man war – obwohl es ja angeblich eine so finstere Zeit war – durchaus für den Gedanken zu haben, daß ein Austausch der Argumente und Standpunkte der Wahrheitsfindung dienen könnte.

.

In der heutigen, aufgeklärten Zeit wäre dies alles undenkbar.

Die Antifa würde die Pleißenburg blockieren. Beim Disput wären die jeweils anderen Nazis oder Rassisten usw.

Argumente Fehlanzeige.

Oder man würde besser überhaupt keinen Disput veranstalten, sondern ökomenisches Händchenhalten mit Ringelreihn.

Oder einen Imam einladen und konsequent über alle Unterschiede die Versöhnungssoße kippen.

.

Ich habe das Gefühl, die europäische Kultur hat sich in den 400 Jahren nach Luther gut entwickelt, aber in den letzten 100 Jahren haben wir den Rückwärtsgang eingelegt.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Hagalil permalink
    12. Juni 2017 14:08

    Ist Deutschland noch zu retten? In der angloamerikanischen Welt fragt man sich bereits, ob die Weisse Rasse noch zu retten ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: