Skip to content

„Das gemeinsame Haus Europa“

21. Juni 2017

Kennen Sie dieses schöne Bild noch, von Gorbatschov? Welch ein guter Gedanke, nach all‘ den Jahrhunderten, wo sich die Nachbarn so oft den Schädel eingehauen haben, endlich Frieden und Verständigung auf dem schönsten aller Kontinente.

.

Alle waren von dieser Hoffnung auf eine bessere Zukunft erfüllt, damals, in den 90er Jahren.

.

Was Gorbatschov bei diesem „gemeinsamen Haus Europa“ nicht erwähnte, ist, daß neben dem Haus ein Wassergraben liegt und sich hinter dem Wassergraben das Nachbarhaus befindet.

Dort wohnen Leute, die man als sehr eingebildet und streitsüchtig bezeichnen kann und die sich in unserem Haus Europa selbst in die Wohnungen einladen. Um sich dann in den Wohnzimmern unserer Wohnungen einzunisten.

Und in unserem Hause Streit säen.

.

Ach wäre der Wassergraben zum Nachbarn doch breiter…

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 21. Juni 2017 15:03

    Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
    Nun, zu breit durfte der Graben in der Vergangenheit ja auch nicht sein, wollten ihn doch genügend Europäer überqueren, um mal zu schauen, was sich drüben so abstauben läßt, nicht wahr?

    Abgesehen davon, was damals „alle“ (wirklich?) in den 90ern geglaubt haben mögen: der Begriff des „gemeinsamen Hauses Europa“ war lediglich ein politischer Kampfbegriff zur Beeinflussung der Öffentlichkeit. Dass geostrategische Interessen der einschlägigen Eliten in den 90ern keine Relevanz gehabt haben sollen, erscheint doch arg abwegig. Dem Vernehmen nach hatte Herr Gorbatschow durchaus seinen festen Platz in der Bruder-Kette…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: