Skip to content

Merkel soll nicht bei Kohls Trauerfeier sprechen

22. Juni 2017

Angeblich wollte Kohls Witwe das.

Aber vielleicht erfüllt sie nur die Wünsche ihres Mannes, der über Merkel meinte: „Frau Merkel konnte ja nicht richtig mit Messer und Gabel essen. Sie lungerte bei den Staatsessen herum, sodass ich sie mehrfach zur Ordnung rufen musste.“

Und weiter: „Die Merkel hat keine Ahnung…“

Und ihn, ohne den sie nichts geworden wäre, stieß sie gnadenlos vom Thron. Im Dezember 1999 blies sie in der FAZ zum Halali und schrieb:

Die von Kohl eingeräumten Vorgänge (illegale Parteispenden J.R.) haben der Partei Schaden zugefügt. … die Partei – und nicht nur er allein – muss sich auch dafür rechtfertigen, wie ein solches Vorgehen nach der Flick-Affäre möglich sein konnte. Ein Wort zu halten und dies über Recht und Gesetz zu stellen mag vielleicht bei einem rechtmäßigen Vorgang noch verstanden werden, nicht aber bei einem rechtswidrigen Vorgang. Es geht um die Glaubwürdigkeit Kohls, es geht um die Glaubwürdigkeit der CDU, es geht um die Glaubwürdigkeit politischer Parteien insgesamt.“

.

Loyalität war für Kohl immer ein hoher Wert. Sein Schweigen über die  Spender der illegalen Zahlungen ist moralisch bedenklich.

Andererseits kann aber auch vermutet werden, daß gerade seine Art von Loyalität ihm diese guten Kontakte zu den Staatsmännern anderer Länder ermöglichte.

.

Wer soll bei deren Verhalten einer Merkel schon vertrauen?

(vgl. auch hier: Zehn Merkel-Opfer. Kohl, Merz und die SPD“, n-tv 2010).

Advertisements
One Comment leave one →
  1. francomacorisano permalink
    23. Juni 2017 00:09

    Die Linksverschiebung der CDU hat bereits unter Kohl begonnen. Nachdem Franz-Josef Strauß 1980 die Bundestagswahlen verloren hatte, wurde von Kohl und seinen Handlagern eine Hexenjagd gegen konservative Strauß-Fans betrieben. Ich weiß wovon ich rede, denn ich war ein Opfer davon. Merkel hat nur vollendet, was sie von Kohl gelernt hat.

    Die Bilanz von Kohl ist ernüchternd:
    – Die angekündigte „geistig-moralische Wende“ hat nie stattgefunden;
    – Die linke Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik wurde nicht korrigiert;
    – Ohne den Mauerfall wäre Kohl in einer CDU-Palastrevolution gestürzt worden;
    – Die Wiedervereinigung wurde mangelhaft verwaltet;
    – Der Preis dafür war der Abschied von unserer harten D-Mark;
    – In der EU konnte er sich nicht gegen die Franzosen und andere Bürokraten durchsetzen;
    – Als Ehemann und Familienvater hat er total versagt.

    Ich weine ihm keine Träne nach, auch wenn es unter Sozen noch schlimmer geworden wäre!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: