Skip to content

Offenbach – Hoffmanns Erzählungen – Spiegelarie – mit dem Gottbegnadeten Heinrich Schlusnus (1935)

24. Juni 2017

Leuchte, heller Spiegel, mir
und blende ihn mit deinem Schein,
dass sein Herz gehöret ihr –
sein Leben mir allein!
Wie der Falter, der sich fängt
in dem hellleuchtenden Glanz
und die Flügel sich versengt,
so blende ihn nun ganz,
und mein ist dann seine Seele!
Sein Herz muss er ihr geben,
zerstört ist dann sein Leben!

 

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: