Skip to content

War es falsch, den G20-Gipfel in Hamburg abzuhalten?

8. Juli 2017

Sicher, in Heiligendamm oder Schloß Elmau wäre es einfacher gewesen.

Andererseits: Soll ein Staat, der Träger des Gewaltmonopols, sagen: Die öffentliche Ordnung kann in bestimmten Regionen Deutschlands nicht mehr aufrechterhalten werden, daher halten wir derartige Veranstaltungen im stillen Winkel ab?

.

Und wäre, falls der Gipfel in München, Nürnberg, Moskau oder New York getagt hätte, es zu den gleichen Verbrechen gekommen, wie in Hamburg? Undenkbar.

.

Dieser rot-grüne Syph, rote Unis, rote Presse, rote Hilfe, rote Flora, rot-grüne Stadtregierung, das ist die Melange, die die Scheiße zum kochen bringt.

Eine Blamage für Deutschland.

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. francomacorisano permalink
    8. Juli 2017 23:29

    Ja, Deutschland hat sich mit dem rot-grün-versifften Hamburg so richtig schön vor der gesamten Weltöffentlichkeit blamiert. Das gefällt mir gut!

    Ganz grundsätzlich würde ich solche internationale Konferenzen auf Kreuzfahrt-Schiffen auf dem offenen Meer abhalten. Das ist billiger und beeinträchtigt das Leben Menschen an Land nicht.

    • 9. Juli 2017 16:32

      Ich würde den nächsten Gipfel in Berlin abhalten, dann in München. Nur um mal die Unterschiede aufzuzeigen.
      Ich erinnere mich noch gut an die Chaostage, als die die Chaoten München entglasen wollten. Nicht eine Scheibe ging zu Bruch, Beckstein und die Bayer. Polizei hatte dies voll imi Griff.
      Sollen sie nur kommen.

      • francomacorisano permalink
        9. Juli 2017 23:05

        Ja, Beckstein war der beste Innenminister! Schade, dass er sich mit dem Putsch gegen Stoiber übernommen hat und dann auf dem Abstellgleis gelandet ist. Ich hätte ihn lieber als Bundesinnenminister in Berlin gesehen!!!

  2. Gucker permalink
    8. Juli 2017 23:49

    „Eine Blamage für Deutschland“

    Passt doch nahtlos zu allen anderen Glanzleistungen unserer Politik
    die signalisieren: Wir (Deutschen) sind Loser, Weicheier, Versager.

    Deutschland passt sich den Standards der 3. Welt an.
    Bloss niemand fragt die Deutschen ob sie das wollen.

  3. 9. Juli 2017 11:57

    Das Recht auf Versammlungsfreiheit, Grundgesetz, gilt auch für Politiker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: