Skip to content

„Mein Schritt hat ausschließlich persönliche, keine politschen Gründe“

4. August 2017

Dies hat Frau Elke Twesten, Abgeordnete im niedersächsischen Landtag, nicht gesagt, als sie ankündigungslos von den Kinderfreunden (=Grüne) zur CDU wechselte.

.

Aber wenn das ihre Gründe wären: Reicht das nicht aus? Welche politischen Gründe soll es schon noch geben, um von den Grünen nicht zur FDJ-Merkel-CDU zu wechseln?

.

Das erinnert irgendwie ans Benzin:

Alle Marken holen den Kraftstoff in der gleichen Raffinerie, der Aral-Fahrer kippt noch etwas blaue Farbe rein, der Shell-Fahrer gelbe…. und fertig ist der Unterschied.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Elbgermane permalink
    4. August 2017 20:39

    Könnte jetzt im Falle von Neuwahlen die Schangse für die Afd in NDS sein !

    Da werden allerdings wohl leider lieber „Trappenjagden“ auf die eigenen Mitglieder veranstaltet. Tatsächlich scheint von allen Landesverbänden der AfD der niedersächsische der marodeste und gespaltendste zu sein, mehr noch als in NRW. Der Landesvorsitzende Hampel hatte sich unlängst sogar in den eher piefigen Uelzener Kreistag wählen lassen, um „Politik von der Pike auf zu lernen“, wie er vor der Wahl versprach. Was löblich ist. Andererseits hat er sich nach der Wahl dort nie blicken lassen :

    https://www.az-online.de/uelzen/stadt-uelzen/betrug-waehler-8370863.html

  2. francomacorisano permalink
    4. August 2017 22:36

    Die CDU ist unter Merkel so links-grün geworden, dass Grüne dort hin bedenkenlos wechseln können!

  3. Gucker permalink
    7. August 2017 23:07

    Gibt es einen persönlicheren Grund wie Geld?

  4. Gucker permalink
    7. August 2017 23:28

    Elbgermane 4. August 2017 20:39
    „Andererseits hat er sich nach der Wahl dort nie blicken lassen“

    Kurt Ziplys (SPD) ist nun bestimmt nicht der Richtige um das beurteilen zu können.
    Denn er (Hampel) „Kam lediglich an 2 von 3 Sitzungen“, hmm, vielleicht hat er ja
    einen guten Grund gehabt. Wir wissen es alle nicht.
    Und bei diesen Ausschußsitzungen geht es nun wirklich nicht „um die Welt“.
    Wenn ich mir anschaue, mit welcher Migliederzahlen in deutschen Bundestag
    Gesetze beschlossen werden, z.B. das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“, das
    uns allen unsere Freiheit nimmt, da interessiert es mich nicht ganz so stark,
    ob Hampel an ’ner Sitzung teilgenommen hat.

    Immerhin steht Hampel dem „Flügel“ anscheinend nahe,
    ein Grund mehr ihn zu bekämpfen oder zu unterstützen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: