Zum Inhalt springen

Also ich glaube an den Zusammenhang von Fußball und Politik

20. Juni 2018

1954 – durften unsere Jungs endlich wieder mitspielen. Und haben der Welt gezeigt, daß Deutschland wie Phönix aus der Asche gestiegen ist und keine Lust mehr hat, am Katzentisch zu sitzen.

.

1974 – strotze man vor Selbstbewußtsein, denn man wollte der Welt ein anderes, reformiertes Deutschland präsentieren. Keine Altnazis mehr in der Politik.

Die SPD plakatierte im Wahlkampf „Modell Deutschland“. Willy Brandt war der Repräsentant dieses „anderen Deutschlands“, ebenso wie Heinrich Böll, der den Nobelpreis verliehen bekam.

.

1990 – waren wir das glücklichste Land der Welt, dank der gerade erreichten Wiedervereinigung.

.

2014 – glaubten wir noch, auf der Insel der Seeligen zu leben.

Europa versank nach der Finanz- und Eurokrise in Abschwung und Massenarbeitslosigkeit, aber die Deutschen glaubten, daß es ihnen dank Merkels angeblicher ruhiger Hand noch gut ginge.

.

2018 – frißt die Einwanderungskrise sich seit drei Jahren wie ein Krebsgeschwür durch unser schönes Land.

Alle paar Tage müssen wir die schrecklichen Nachrichten über getötete Mädchen lesen – daran werden wir uns nie gewöhnen.

Feiern dürften wir nur, wenn Frau Roth es erlaubt und auch nur hinter Merkel-Klötzen.

Dank der Özil/Gündogan-Geschichte ist das Turnier auch noch politisch aufgeheizt.

Merkel bietet keine Lösung der Probleme an, immer mehr Menschen wird klar, daß in diesem Land etwas nicht mehr stimmt.

.

Viele sind verbittert.

Sommermärchen 2018?

Bei „Focus“ schreibt ein Leser: „Mein persönliches Sommermärchen 2018 lautet: Merkel wird gestürzt und unsere „Mannschaft“ fliegt in der Vorrunde raus.“

 

6 Kommentare leave one →
  1. 20. Juni 2018 15:50

    Der Leidensdruck war im Dezember 2017 noch nicht groß genug.

    Andererseits,
    wenn man GEZ-Sender mit Springer und Bertelsmann abschaltet,
    würde sich die Realität schnell durchsetzen. Wer nicht arbeiten will,
    dürfte nicht zwangsweise von der Allgemeinheit verhalten werden.

  2. Anonym permalink
    20. Juni 2018 16:43

    witzig, den selben Gedanken hatte ich auch schon. Aber in Bezug auf 1974 wird man wohl sagen müssen, dass auch Brandt keine Gallionsfigur gewesen ist. Er hat den deutschen Osten verraten und die Grundlagen für das gelegt, was Deutschland heute regiert. Maximal eine Scheinblüte.

    • 20. Juni 2018 17:46

      Hat ja auch laut Egon Bahr die Kanzlerakte unterschrieben.

      Wie ’s auch sei, alle Kanzler waren Marionetten der Besatzer.
      Mehr war wohl nicht drin.

      Wir sollten die Kanzler vielleicht danach beurteilen, wie viel
      Schaden sie dem deutschen Volke zugefügt haben.

  3. Waffenstudent permalink
    20. Juni 2018 20:07

    EM 2016 Halbfinale Spielplan:

    Do. 07.07.2016 21:00 Marseille Deutschland Frankreich 0:2

    Das Ergebnis war abgesprochen. Merkel verlor, damit Macrönchen feiern durfte! Damit hatte man die Deutsche Mannschaft kastriert!

  4. Waffenstudent permalink
    21. Juni 2018 00:49

    Auch mit einem Wehrmachtsdeserteur klappte es 1954: (Im Elsaß ging er 1945 stiften!)

    Jupp Posipal (1927-1997)

    Posipal wurde als Sohn eines Deutschen und einer Ungarin in Logosch (Siebenbürgen/Rumänien) geboren. Mit 17 Jahren kam er nach Deutschland, wo sein Talent schnell erkannt wurde.

    Sepp Herberger setzte sich deshalb dafür ein, dass Posipal einen deutschen Pass erhielt. Von 1949 bis 1958 spielte der Verteidiger für den Hamburger SV, für die Nationalmannschaft lief er 32 Mal auf.

  5. francomacorisano permalink
    21. Juni 2018 22:23

    Dieser türkisch-deutschen Nationalmannschaft wünsche ich eine baldige Heimreise…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: