Zum Inhalt springen

Ein echtes Photo mit einer erdachten Bildunterschrift,…

11. Juli 2020

… die aber in ähnlichen Fällen zutreffen könnte.

.

20200711 Köln

In der Mitte des Bildes kniet Polizeiobermeister Marvin Schmidt. Seine Vorfahren hatten nie etwas mit Sklaverei zu tun. Den in seinem Land gab es seit dem Jahre 1235 den Sachsenspiegel, der die Sklaverei verbot: „Unfreiheit sei demnach ein Unrecht, welches durch Gewohnheit für Recht gehalten werde. Da der Mensch Gottes Ebenbild sei, gehöre er nur ihm und sonst niemanden.“

Links im Bild sehen wir Mohamed Halpular, ein Nachfahre des berühmten westafrikanischen Königs Mohammed aus dem Songhaireich. Die Vorfahren des Herrn auf dem Bild fingen Menschen der Nachbarvölker ein und brachten sie an die afrikanische Westküste, um sie an Sklavenhändler zu verkaufen.

.

Im übrigen ist dies ganze Hautfarben/Sklaverei-Nummer unserer Medien und BLM einfach nur Humbug. Es wurde massenhaft weiße Europäer in die Sklaverei verschleppt, besonderns hart traf es die Slawen.

Und es traten reichlich Schwarze als Sklavenhändler auf, die Nachbarvölker oder sogar Mitglieder des eigenen Stammes fingen und verkauften.

Und nu? Wer sollte mit dem knieen anfangen? Am besten keiner, den niemand ist für die Taten oder Untaten seiner Vorfahren verantwortlich.

 

 

One Comment leave one →
  1. francomacorisano permalink
    13. Juli 2020 00:30

    ¿Götzenverehrung…!?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: