Zum Inhalt springen

In meiner Jugend zeichneten sich Linke oft durch eine gewisse Intellektualität aus

27. Juli 2020

Man las Marx, Lenin, Freud, Adler, Marcuse oder Dahrendorf.

Jetzt ist das Ganze nur noch peinlich:

20200727 Jena

Quelle

Da kann man sich nicht mal aufregen, da kann man nur noch den Kopf schütteln.

Wie blöd muß man eigentlich sein, um solche Banner durch die Straßen zu tragen?

3 Kommentare leave one →
  1. 27. Juli 2020 12:39

    An ihren Parolen sollt ihr sie erkennen…
    Und dieses Gesockse bezeichnet Konservative als „braune Sosse“ – neben diesem links bunten Scheissdreck (sorry!!) ist die Kloake von Kalkutta Koelnisch Wasser!

  2. 27. Juli 2020 15:08

    „Analsex für den Volkstod“??? – ist sicher voll für den A…sch!!!

    Wie wärs insofern mal damit, das ´Heerlager der Heiligen´ würde sich jetzt auch mal unaufgeregt und zielorientiert auf den Weg machen?, z.B. so:

    „Keine Party wird jemals größer sein, als die Freude zur offiziellen Bekanntgabe der Übergangsregierung von Deutschland!“

    Denkt Euch dazu einfach (mit Machen habt Ihr´s hier ja nicht so???) ein Bildchen (Grafik) zum Text, mit einer sauertöpfisch glotzenden Merkel als Transparent oder als Flyer!!!… Und bitte nicht vergessen: wenigstens die ePost-Adresse der „V V“ darunterzusetzen – oder einfach die eNetzadresse „www. Verfassunggebende-Vesammlung.com“!

    LG
    Der, der am Ende immer siegt

Trackbacks

  1. In meiner Jugend zeichneten sich Linke oft durch eine gewisse Intellektualität aus — Das Heerlager der Heiligen | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: