Zum Inhalt springen

Mein Skoda Octavia Diesel ist jetzt 11 Jahre alt

19. März 2021

Er hat ca. 198.000 km gelaufen und ich denke, er wird die 300.000 km ohne große Probleme schaffen.

Das ist Umweltschonend.

.

Aber was wäre, wenn ich ein Elektroauto hätte? Hätte ich es schon verschrotten müssen, weil die Batterie zu schwach geworden wäre?

Nach 8-9 Jahren – sagt man – verliert sie deutlich an Leistung.

.

Wie verlängert man die Lebensdauer der Batterie: „E-Auto Akku Vollladung – unbedingt vermeiden“ sagt man uns, „Am besten ist es, den Akku immer nur auf bis zu 80 Prozent zu laden“.
Hm, wird die Reichweite der Autos nicht mit 100% Ladung angegeben? Wie weit kommen die denn mit 80%?
Zu voll ist schlecht, aber auch zu leer: „Ebenfalls ungut ist eine Tiefenentladung des Elektroauto-Akkus. Von Tiefenentladung spricht man, wenn der Akkustand unter 20 Prozent sinkt. Im Idealfall halten Sie den Akku immer in einem recht konstanten Ladezustand von ca. 50 bis 70 Prozent.“
Also selbst der Tesla S, mit angeblich 593 km Reichweite, (Wenn es nicht zu kalt oder warm ist!) sollte dann im Interesse der Batterieschonung so nach ca. 120 km nachgeladen werden.
Aber bitte keine Schnellladung, sondern eine „Schnarchladung“. Schnelles Laden ist nicht gut.
Dann könne die Batterie auch 3.000 Ladezyklen gut überstehen, heißt es. Das wären dann über 300.000 km (3.000 Ladungen x 120 km). Wer weiß, ob das stimmt.
Außerdem ist das blanke Theorie, wer hat schon soviel Zeit?
.
Man behauptet: Angeblich könne man die alte Batterie mit 60-80% Restkapazität noch gut verkaufen. Als stationäre Batterie für Solaranlagen u.ä. Hört sich erst einmal gut an. Ob das in der Praxis wirklich geht?
Aber auch dann, das Auto selbst landet dann auf dem Schrott.

.
Bei Servus.tv gibt es ein längeres Gespräch zu dem Thema mit Prof. Fritz Indra, ein alter Herr aber beeindruckend fit. Sehr interessant.

Hier die Adresse: https://www.servustv.com/videos/aa-2577hvsw51w12/

One Comment leave one →
  1. 25. März 2021 17:51

    Behalt bloß Deinen VW TDI.
    Meiner A6 ist 25 und 300000 Km, von meiner Süßen Passat 14 und 350000 Km.
    Die laufen noch lange.
    Mein letzter A6 hat 700000 aber gerade einen Def an der Automatik, wird noch gemacht.
    Die E- Autos waren von Anfang an eine Totgeburt.
    Da werden sich noch viele umsehen mit ihrem E- Auto Schrott, wenn dann mal die Batt platt ist, und mal kurz 10 bis 15 Tsd an Rep- Kosten anstehen.
    Vor allem will keiner diese Dinger zur Entsorgung haben.
    Machen nur Ärger die Dinger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: